You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Baugenossenschaftliches Zukunftsquartier in Zürich

Außenansicht des Gewinnerentwurfs für das Baugenossen-Quartier in Zürich von der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten
Außenansicht des Gewinnerentwurfs (Foto: Stadt Zürich)

Im Züricher Norden soll nach dem Willen der Baugenossenschaft „Mehr als Wohnen“ ein neuartiges Konzept einer baugenossenschaftlichen Siedlung entstehen. Mit neuen Nutzungsmöglichkeiten sollen neben den Familien auch Junge, Rentner und temporäre Nutzer für den Genossenschaftsgedanken gewonnen werden. Ein zugehöriger Wettbewerb wurde nun entschieden.

Die Anforderungen des Wettbewerbs waren hoch gesteckt. Um sie möglichst vollständig zu erfüllen, hat im Frühjahr 2008 das Amt für Hochbauten der Stadt Zürich im Auftrag der Genossenschaft einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Im Oktober 2008 wurden aus 100 Bewerbungen 26 Architekturbüros ausgewählt und eingeladen, ihre Vorschläge für eine städtebauliche Konzeption sowie ein exemplarisches Einzelgebäude einzureichen. Die 25 eingegangenen Projekte wurden genau auf ökonomische und andere fachspezifische Aspekte untersucht und das Preisgericht hat die Projekte geprüft. Als Gewinner bekannt gegeben wurden Arge Futurafrosch/Duplex Architekten, Müller Siegrist Architekten, Miroslav Sik und pool Architekten.

Innenansicht des Gewinnerentwurfs für das Baugenossen-Quartier in Zürich von der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten
Innenansicht des Gewinnerentwurfs für das Baugenossen-Quartier in Zürich von der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten (Foto: Stadt Zürich)

Das Team der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten, Zürich (1. Rang) hat sich sowohl im Bereich Städtebau wie auch bei der Konzeption eines Einzelgebäudes durchgesetzt. Mit der städtebaulichen Setzung von einigen kompakten Einzelgebäuden entsteht eine innerstädtische Struktur und damit ein kleines Quartier im Quartier Leutschenbach. Die vorgeschlagene Siedlung schafft eine neue Adresse und Identität in der von Gewerbe geprägten Umgebung. Auch die innovative und visionäre Umsetzung der Ideen der Genossenschaft beeindruckten das Preisgericht, die Wohneinheiten und Gemeinschaftsflächen weisen eine hohe Flexibilität auf.

Modell des Gewinnerentwurfs für das Baugenossen-Quartier in Zürich von der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten
Städtebauliches Modell (Foto: Stadt Zürich)

Zudem überzeugten die drei Teams, Müller Sigrist Architekten AG, Zürich (Rang 2), Architekturbüro Miroslav Sik, Zürich (Rang 3) sowie pool architekten, Zürich (Rang 4), mit ihren Vorschlägen der Einzelgebäude und innovativen Vorschlägen für das gemeinschaftliche Wohnen in der Genossenschaft. Die vier Teams werden nun in der kommenden Dialogphase unter der Federführung des Teams ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten und in Zusammenarbeit mit dem Preisgericht als auch mit der Baugenossenschaft ein Projekt entwickeln. Ziel ist es, die hohen Ziele in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit und ökologische Nachhaltigkeit zu erreichen, die Gebäudetypologien in den Siedlungsentwurf zu integrieren, die einzelnen Gebäude zu optimieren und aufeinander abzustimmen sowie ein sinnvolles Realisierungsverfahren zu finden.

Die Baugenossenschaft „Mehr als Wohnen“ will in Zürich-Leutschenbach auf einem 40.170 Quadratmeter großen Hunziker-Areal mit ihrer Siedlung „Projekt 1“ ein Zeichen setzen. Der zukunftsgerichtete, kostengünstige Neubau soll nach den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft geplant werden, Raum für rund 450 Wohnungen bieten, Gemeinschaftsräume integrieren sowie etliche Läden, Werkstätten und Möglichkeiten der Kinderbetreuung beherbergen.

Im Herbst 2009 soll ein realisierungsfähiges Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt werden können.

Grundrisse des Gewinnerentwurfs für das Baugenossen-Quartier in Zürich von der ARGE futurafrosch und DUPLEX Architekten Quelle: Stadt Zürich
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.