You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Baukastensystem mit Steckverbindungen von Metsä Wood

Für das Rahmensystem SI-Modular erwiesen sich die Holz­stegträger Finnjoist von Metsä Wood als besonders geeignet. Vom Stahlbau inspiriert, sind die Holzstegträger nach dem ­Prinzip eines Doppel-T-Stahlträgers konstruiert. Deren Gurte, die aus hochfestem und dimensionsstabilem Furnierschichtholz Kerto-S gefertigt sind, können dabei dauerhaft hohen Druck- und Zuglasten standhalten.

Das System basiert auf einem festen Raster mit Abständen von 1 m. Bis zu 5 m in der Breite und beliebige Längen sind realisierbar. Bei Putzoberflächen beispielsweise kann die lichte Spannweite durch einen Zwischenstiel halbiert werden. Die Holzstegträger werden auf horizontale Schwellen gesteckt, die in der Bodenplatte verankert sind. ­Querverlaufende Holzbauteile in den Wandrahmen, die Schwellen sowie Anschlüsse sind aus tragendem und aussteifendem Kerto-Q sowie aus Kerto-S gefertigt. Die dimensionsstabilen Eigenschaften des verwendeten Materials, millimetergenaue Fräsung und dadurch exakte Steckverbindungen sorgen für eine hohe Stabilität der Konstruktion. Der bereits weiteren­t­wickelte Haustyp entspricht europäischen Standards, auch ­hinsichtlich EnEV.

www.metsawood.de

Kurze Werbepause

Metsä Wood, Stellinnovation, Holzbauweise, Holzstegträger, modular

Foto: STELLINNOVATION GmbH

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 1+2/2018
Bauen mit Holz, DETAIL 1+2/2018

Bauen mit Holz

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.