You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Bundesstiftung Baukultur, Baukulturwerkstatt, Karlsruhe

Baukulturwerkstatt »Stadt und Fahrradmobilität« in Karlsruhe

Immer mehr Menschen steigen auf das Fahrrad um: Die autogerechte Stadt wird vielerorts zurück- und umgebaut, während das Fahrrad als günstiges, bewegungsförderndes, umweltfreundliches und platzsparendes Mobil in den Fokus der Aufmerksamkeit rückt. Städte wie Münster, Berlin oder Karlsruhe haben die Fahrradstadt zum Leitbild erhoben – mit erheblichen, meist positiven Konsequenzen für Image und Stadtbild.

Die Baukulturwerkstatt »Stadt und Fahrradmobilität« beleuchtet die Chancen der Fahrradmobilität für eine neue Baukultur am 3. und 4. Mai 2018 in Karlsruhe. Anhand von Impulsvorträgen und beispielgebenden Projekten werden übertragbare Lösungsansätze vermittelt und diskutiert. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Bauschaffende aller Disziplinen, Verkehrs- und Stadtplaner, Vertreter aus Kommunen und die interessierte Öffentlichkeit.

Die Baukulturwerkstatt beginnt mit einer gemeinsamen Radtour oder einem geführten Stadtspaziergang am Donnerstag, 3. Mai 2018 um 14.30 Uhr. Die Abendveranstaltung mit Kolloquium und Empfang findet ab 17 Uhr im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) statt. Unter anderem wird Prof. Dr. Anke Karmann-Woessner, Leiterin des Stadtplanungsamts Karlsruhe, über das räumliche Leitbild und die Strategien der Stadt zum Thema Fahrradmobilität sprechen. Der Leiter des Deutschen Architekturmuseums (DAM), Peter Cachola Schmal, stellt die Frankfurter Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ mit internationalen Beispielen fahrradfreundlicher Städte vor.

Am Freitag, 4. Mai 2018 diskutieren Referenten und Teilnehmende in drei Arbeitsräumen im Karlsruhe Institute of Technology (KIT) zu Praxisbeispielen aus den Bereichen »Mobilitätskonzepte«, »Mensch und Fahrrad« und »Fahrradstadt machen«. Welche baukulturellen und infrastrukturell-technischen Auswirkungen hat ein veränderndes Mobilitätsverhalten und -angebot auf den Stadtraum? Welche Rolle spielt die Fahrradmobilität für die Gestaltung und Planung von Straßen, Brücken, Leih- und Umsteigestationen sowie öffentlichen Freiräumen für eine Stadt der Zukunft?
Nach einem gemeinsamen Ergebnispodium und anschließendem Mittagessen endet die Veranstaltung gegen 15 Uhr.

Weitere Informationen zum Programm, zu Kooperationspartnern und zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.