You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Begrüntes Umkehrdach in Berlin



Das Bürogebäude EUREF-Campus 14 ist einer der Neubauten auf dem Gelände und wurde im Dezember 2015 fertiggestellt. Betonaktivierung, Dreifach-Verglasung, eine zentrale Steuerung von Sicht- und Sonnenschutz sowie eine 
automatisierte Belichtung ermöglichen hohen Komfort und ein gutes Raumklima. Bei der Dachkonstruktion entschied man sich für ein Umkehrdach mit Jackodur Wärmedämmplatten von Jackon Insulation. Diese sind aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) und durch ihre geschlossenzellige Struktur unempfindlich gegen Feuchtigkeit und auch bei hohen Belastungen druckbeständig und formstabil. Auf der tragenden Konstruktion und der wurzelfesten Abdichtung des Dachs wurde die Dämmung mit Jackodur KF 300 Standard SF in einer Dicke von 240 mm verlegt. Für die erforderliche Auflast wurden Rasengittersteine auf die Dämmplatten gelegt und mit grobem Kies aufgefüllt. Beim Gründachaufbau griffen die Planer auf ein System der Firma Optigrün zurück. Um die Begrünung selbst zu sichern, kamen vorgefertigte Vegetationsmatten mit Sedum-Gewächsen zum Einsatz. Die begehbaren Flächen des Dachs erhielten eine Bettungsschicht aus Kies und Gehwegplatten.

www.jackon-insulation.com

Kurze Werbepause

Jackon Insulation, UREF-Campus, Berlin-Schöneberg, Umkehrdach

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.