You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Beschlagsystem für schwere Fenster

In der Essener Innenstadt, nur 300 m vom Hauptbahnhof entfernt, entstand mit The Grid ein innovativer Bürokomplex nach dem Entwurf der Hamburger BN Architekten für die Schenker AG aus Essen. Er bietet Raum für 900 Arbeitsplätze und umfasst knapp 30 000 m2 Bruttogeschossfläche auf acht Büroetagen. Die Elementfassaden mit über 1000 öffenbaren Fenstern lieferte Sommer design & security. Für das Objekt entwickelte das Familienunternehmen eine Konstruktion, in der die Beschlagtechnologie von
Roto die Langlebigkeit der Fensterflügel garantiert. Die Leichtmetallfassade wird durch eine serielle Anordnung von Fassadenelementen zu einer größeren Ordnung zusammengefasst und rhythmisch gestaltet. Die großen Module erhielten eine Verkleidung aus hellen Aluminiumkassetten und sorgen dadurch für eine horizontale und vertikale Gliederung. Für die Öffnungselemente ­setzte Sommer design & security auf Wärmeschutzglas in Sokaltherm G78-Aluminiumprofilen. Alle Fenster wurden zweifach verglast und bieten einen Ug-Wert von 1,1 W/(m2K), während die komplette Fassade dank der thermisch getrennten Profile ­einen Ucw-Wert von 1,0 W/(m2K) besitzt.

Spezialgläser, die gegen Schallbelastungen bzw. Wärmeverluste schützen, ebenso wie die großen Flügelhöhen führen dazu, dass immer mehr Fensterflügel durch ihr hohes Gewicht maximale Anforderungen speziell an den Fensterbeschlag stellen. Im The Grid wiegt einer der 3800 mm hohen Fensterflügel 90 kg in den oberen Geschossen und sogar 140 kg im Erdgeschoss. Das Beschlagprogramm Roto AL Designo bietet mit einem komplett verdeckt liegenden Beschlag für Aluminiumfensterflügel bis 180 kg die Lösung. Ein zusätzlicher Drehkippbeschlag aus dem Programm wurde mit gesperrter Kippfunktion montiert und mit einem abschließbaren Öffnungsbegrenzer kombiniert, der dafür sorgt, dass die fast raumhohen Fensterflügel in den Büros nur bis zu einer Öffnungsweite von 120 mm und nur durch Drehen geöffnet werden können.

Durch die Ausrüstung der Fenster mit einer zusätzlichen aktiven Verriegelung auf der Seite der Fensterbänder wurde die Wind- und Schlagregendichtigkeit der großen ­Flügel dauerhaft gesichert. Für die Reinigung und Wartung der Fenster wurde der Öffnungsbegrenzer mit einem separaten Schloss kombiniert, sodass eingewiesenes Personal die Fenster mit einem Schlüssel öffnen und die Fensterflügel 90° aufdrehen kann.

Weitere Informationen: www.roto.de

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2017
Bauen mit Glas

Bauen mit Glas

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.