You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Bestandsverpflanzung

Bestandsverpflanzung ist eine städtebaulich-interventionistische Aktion, die drei Studentenbungalows aus dem Münchner Olympischen Dorf an thematisch ausgesuchte Orte in der Stadt verpflanzte. Zwei kurze Filme zeigen den Auf- und Abbau im Zeitraffer.


Während der Aktion wurden insgesamt drei Studentenbungalows aus dem Olympischen Dorf an thematisch ausgesuchte Orte in der Stadt verpflanzt. Die gewählten Standorte sind Orte der stadträumlichen und strukturellen Konversion – das Ziel der temporären Intervention ist eine Auseinandersetzung mit den Themen Bestand und städtebauliche Entwicklung und Transformation.
Die Bungalows, Objekte mit einer sichtbaren vorherigen Existenz und Geschichte und einer offensichtlichen jüngeren Geschichte der Transformation, initiierten dabei eine erlebbare Ausrichtung des Blicks – eine spezifische Betrachtung der jeweiligen Orte, mit ihren Gegebenheiten, ihrer Entwicklungsgeschichte und ihren aktuellen Veränderungen, ihren Qualitäten, ihrer Wahrnehmung und Besetzung sowie ihren Potentialen und Defiziten. Gemeinsam mit lokalen Initiativen wurden konkrete Handlungsräume und Anlagerungspunkte geschaffen.

BREAK
Zum Start der Aktion wurde am 04.08.2008 der erste Standort am Ratzinger Platz in Obersendling durch Oberbürgermeister Christian Ude eröffnet. Die Verpflanzung der Bungalowbauten hat vielschichtige Reaktionen von Passanten und Anwohnern hervorgerufen und damit die Objekte als Teil des kollektiven emotionalen Gedächtnisses der Münchner identifiziert. Es entstand ein Dialog mit und unter den Besuchern sowie die Möglichkeit, aufschlussreiche Umfragen durchzuführen.
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2009

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.