You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Arkitektgruppen Nytt Østfoldsykehus

BIM-Pilotprojekte erleben – 19. buildingSMART-Forum in Berlin

Prof. Arto Kiviniemi, University of Liverpool, war 1997 bis 2002 Leiter des nationalen Forschungs- und Entwicklungsteams, das im Auftrag des finnischen Staates die BIM-Implementierung für die öffentliche Hand vorantreiben sollte, und hat in jener Zeit die Vorreiterrolle Finnlands in Building Information Modeling begründet. Er berichtet unter anderem über die Erfahrungen beim Bau des Auditoriums mit 600 Plätzen an der Helsinki University of Technology („HUT-600“), das in den Jahren 2001-2002 eines der ersten durchgängigen BIM-Projekte in Europa war. Jan Steuerl, Mitarbeiter im Expertenteam „Capital Projects & Infrastructure“ bei PricewaterhouseCoopers Management Consulting, setzt sich mit einem fast klassischen Dilemma auseinander: Durch die Anwendung von BIM sollen Risiken minimiert und Mehrwert für alle Beteiligten generiert werden, gleichzeitig entstehen aber auch neue Risiken und zusätzliche Anforderungen an die Nutzer. Andreas Irngartinger, Bereichsleiter bei der DEGES - Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, ist Spezialist für große Tunnelbauprojekte und betreute u.a. den Bau des Hamburger Elbtunnels sowie des Leipziger City-Tunnels. Er vergleicht in seinem Vortrag traditionelle Projekte mit BIM-Projekten und zieht eine erste Bilanz seiner Erfahrungen mit BIM. Dabei kann er auch auf erste Ergebnisse bei der wissenschaftlichen Begleitung zweier BIM-Pilotprojekte im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und digitale Infrastruktur zurückgreifen. Kjell Ivar Bakkomoen von der South-Eastern Norway Regional Health Authority stellt als Bauherrnvertreter die Planung und den Bau des New Østfold Hospital in Sarpsborg (Norwegen) vor. Dieses Projekt wurde im Jahr 2014 mit dem "Heroes of Interoperability"-Award von buildingSMART-International ausgezeichnet. Damit wurde die umfassende Anwendung von BIM – von der ersten Entwurfsphase bis zur Inbetriebnahme – gewürdigt. Stefan Traxler, Geschäftsführer von Wörner Traxler Richter, zeigt anhand der beiden Krankenhausneubauten Felix-Platter-Spital (Basel) und Klinikum Frankfurt Höchst, wie BIM in seinem Architekturbüro eingeführt und welcher Mehrwert damit erzielt wurde. Markus Weigold, Partner und Geschäftsführer bei Drees & Sommer in Berlin, setzt sich mit der Frage auseinander, wie man überhaupt noch Projekte wagen kann, die wegen ihrer Größe und Komplexität eigentlich nicht mehr planbar und kalkulierbar sind. Dr. Alexander Rieck, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und Gründer von LAVA – Laboratory for Visionary Architecture, gilt als besonders provokanter Vordenker, wenn es um Architektur im Informationszeitalter geht. Er wird einen Ausblick geben, was die Digitalisierung der Baubranche konsequent weiter gedacht wirklich bedeutet.

Kurze Werbepause

Neben einer hochkarätigen Vortragsveranstaltung ist das buildingSMART-Forum immer auch Treffpunkt, Marktplatz und Ideenschmiede für Anwender, Entwickler, Auftraggeber und politische Entscheidungsträger, die die Zukunft des digitalen Planens, Bauens und Betreibens im deutschsprachigen Raum gestalten wollen. Um das eigentliche Vortragsprogramm herum gibt es daher ausreichend Gelegenheit für fachlichen Austausch und neue Kontakte. Dazu trägt auch das großzügige, repräsentative Ambiente des Veranstaltungsortes »ELLINGTON Hotel« bei.  

Anmeldungen sind noch bis zum 29.11.2015 möglich. Das komplette Programm und alle weiteren Details gibt es auf der Website http://www.buildingsmart.de. Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle von buildingSMART e.V. gerne zur Verfügung: geschaeftsstelledo not copy and be happy@buildingSMARTdot or no dot.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.