You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
BIM World Munich, Kongress, Veranstaltung, BIM, Digitales Planen, digitale Bauprozesse

BIM World Munich – ein Kongress zu digitalen Bauprozessen

Planer, Verarbeiter, Bauindustrie und Softwarehersteller treffen sich am 27. und 28. November zur dritten BIM World Munich. Mit über 120 Ausstellern und 4000 Besuchern ist sie die größte Veranstaltung zum Thema BIM im deutschsprachigen Raum. Gezeigt werden BIM-Lösungen, Virtual-Reality-/Augmented-Reality-Anwendungen, Lösungen zum industriellen Bauen, smarte IoT-Gebäude und 3D Reality Capture.

Noch begeistern sich Architekten nicht flächendeckend für das Building Information Modeling, BIM. Doch über kurz oder lang werden sie nicht umhinkommen, mit diesem Werkzeug zu arbeiten. Die Bauindustrie wiederum stellt BIM-Daten für immer mehr Produkte zur Verfügung. Und die Softwarehersteller tun alles dafür, den Architekten den Einstieg in die digitale Planung so einfach wie möglich zu machen. Am 27. und 28. November treffen sich nun zum mittlerweile dritten Mal Planer, Verarbeiter, Bauindustrie und Softwarehersteller zur BIM World Munich. Mit über 120 Ausstellern und 4000 Besuchern ist sie die größte Veranstaltung zum Thema BIM im deutschsprachigen Raum. Gezeigt werden BIM-Lösungen, Virtual-Reality-/Augmented-Reality-Anwendungen, Lösungen zum industriellen Bauen, smarte IoT-Gebäude und 3D Reality Capture. Architekten können an einem der zahlreichen Workshops oder an der Konferenz teilnehmen.

Fachkonferenz BIM entlang des Gebäudelebenszyklus
Neu ist die Sonderfläche BIM-Town. Dort stellen IT- und IoT- Start-ups ihre Produkte und Lösungen vor. Das Rahmenprogramm reicht vom digitalen Gebäudemanagement über BIM im nachhaltigen Bauen und in der Infrastrukturplanung bis hin zu rechtlichen Aspekten. Bei der Fachkonferenz steht neben dem Industriellen Bauen das Thema BIM entlang des Gebäudelebenszyklus im Fokus. Vorgestellt werden mehrere Best-Practice-Beispiele, unter anderem von Züblin/Strabag. Am zweiten Tag stehen Innovationen und Disruptoren in der Bau- und Gebäudeindustrie im Vordergrund. Juan Lucas Young von Sauerbruch Hutton stellt sein Projekt »Woodies« vor, das mit BIM modular gebaut wurde; Christian Scheck von Savills beleuchtet die Rolle von BIM in der Real-Estate-Industrie. Weitere Vorträge befassen sich mit dem Einsatz von Sensoren im Gebäude und der Datenanalyse und Nutzung der Cloud.

bim-world.de

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.