You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Biozidfreies Wärmedämmverbundsystem von Quick-mix

In Würzburg wurden Putzträger-Dämmplatten aus Mineralwolle und Lamelle-II-Dämmplatten jeweils in einer Stärke von 140 mm verwendet. Beim Oberputz entschieden sich Architekten und Bauherr für das Fassadensystem Hydrocon, das aus dem mineralischen Hydrocon-Edelputz und der Silikat- Fassadenfarbe Hydrocon HC 425 besteht. Eine besondere Herausforderung war die Dämmung der Westseite des 30 m hohen Turms und der Attika von Halle und Turm, da diese auskragenden Flächen außerhalb des massiven Betonbaukörpers liegen und aus einer offenen Stahlkonstruktion beziehungsweise aus Trapezblechen bestehen. An den senkrechten Attika-Stirnflächen sowie auf der Trapezblechkonstruktion des Turms kam als Trägerplatte die Kombination aus Mineralwolle-Dämmplatte auf der Faserzementplatte Bluclad von Siniat zum Einsatz, an den Deckenuntersichten der auskragenden Attika wurden als Putzträger Faserzementplatten vom Typ Hydropanel verwendet.

www.quick-mix.de

Kurze Werbepause

Quick-mix, WDVS, Würzburg

Foto: Tom Bauer/Staatliche Feuerwehrschule Würzburg

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.