You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

BMW-Welt Reloaded?

Am 2. Oktober 2008 wird im Südkoreanischen Busan der Grundstein zum Busan Cinema Center gelegt. Der Entwurf der österreichischen Architekten von CoopHimmelb(l)au zeigt eine gewisse Ähnlichkeit zur BMW-Welt in München, die im Oktober 2007 eröffnet wurde. Die Architekten versuchen auch hier das Dach schweben zu lassen.

Das öffentliche multimediale Gebäude wurde 2005 in Auftrag gegeben. Mit seinem 85 Meter auskragenden Dach ist der Bau das zweitgrößte nach der BMW Welt in München und das erste im Bau befindliche Projekt in Korea des österreichischen Architektenteams.

Wolf D. Prix über den Entwurf des Busan Cinema Center: „Die Differenzierung des Dachs als Symbol und als Zeichen von Aktivität ist eines der Themen, das unser Team seit Jahren beschäftigt. Unser architektonisches Ziel, die Schwerkraft zu überwinden ist mit dem Design einer der größten Dachkragungen in unserer Entwurfsgeschichte näher gerückt. Das Dach berührt den Boden nie, nur durch das Hinaufwachsen der Landschaft gibt es einen Zusammenhang.“

Die mit LED-Technik bespielten Dächer dienen als virtueller Himmel, der die Plaza und die Gebäudeteile zu einem durchgehenden, multifunktionalen urbanen Raum verbinden soll. Medien, Technologie, Unterhaltung und Freizeit verschmelzen zu einer Architektur, die Raum für veränderbare und maßgeschneiderte Veranstaltungserlebnisse bietet. Das Ergebnis soll ein flexibler Ort werden, der als urbaner Katalysator für kulturellen Austausch und Transformation wirkt.

Bilder: CoopHimmelb(l)au/ ISOCHROM.com, Vienna
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.