You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Brettsperrholzverkleidung: Dialog zwischen Funktionalität und Design

Brettsperrholz-Elemente von Lignotrend
Alle Fotos: Matthias Groppe /Lignotrend

Der Ausbau der Ganztagsbetreuung bedingt in den Schulen, die nötige Infrastruktur für ein warmes Mittagessen zu schaffen. Daher entschloss sich der Schulträger des Goerdeler-Gymnasiums in Paderborn für einen Neubau, der sowohl als Schulmensa wie auch als Veranstaltungssaal dienen kann. Entsprechend wichtig waren dem Bauherrn ein optisch verwandelbarer Innenraum und eine ausgezeichnete Raumakustik. Für diese Ansprüche besonders geeignet sind die multifunktionalen Brettsperrholz-Kastenelemente von Lignotrend.

Täglich nutzen bis zu 160 Gymnasiasten den dem Schulgebäude gegenüber liegenden Neubau, nach einem Entwurf von völse architekten bda, Paderborn, für ihre Mittagspause. Das eingeschossige frei stehende Flachdachgebäude präsentiert sich als ein quer liegender Riegel mit klarer Gliederung und interessanter Fassadengestaltung. Der zur Straße orientierte östliche Gebäudeteil ist in Stahlbetonweise errichtet und zeigt sich mit einer vorgehängten zweifarbigen Faserzement-Fassade äußerlich eher zugeknöpft. Luftig und transparent dagegen der dem Schulgelände zugewandte westliche Teil: Hier wurde der warme, natürliche Baustoff Holz mit einer dreiseitigen Glasfassade in Pfosten-Riegel-Konstruktion kombiniert. Um die vom Bauherrn gewünschte Flexibilität der Räume zu gewährleisten, ist der Grundriss der Mensa streng zweigeteilt. Der östliche Gebäudeteil beinhaltet eine baulich abgetrennte Küche, Abfall-, Spül- und weitere funktionelle Räume sowie Sanitärräume, Personaleingang und Haustechnik. Der westliche Teil ist komplett dem Speisesaal vorbehalten.

Für die doppelte Nutzungsfunktion der Räume wichtig ist eine gute Raumakustik. Geräusche in unterschiedlichsten Frequenzbereichen müssen im Speisesaal durch breitbandig akustisch wirksame Oberflächen auf ein angenehmes Maß reduziert werden. Dagegen soll z.B. bei einem ruhigen Vortrag oder einer feierlichen Zeugnisübergabe die Sprachverständlichkeit im gesamten Saal gewährleistet bleiben. Dieser Herausforderung ist der Raum durch Verwendung der Brettsperrholz-Elemente von Lignotrend gewachsen. Die Wirksamkeit der verwendeten Dachelemente »Ligno Block Q3 Akustik« mit werkseitig integrierten feinen Akustik-Leisten an der Oberfläche ist durch Labortests belegt und für das Projekt mittels einer raumakustischen Berechnung nachgewiesen. Ergänzend sind an den Betonwänden zum Gebäudekern hin Akustikpaneele »Ligno Akustik light« angebracht, die in Oberfläche und Profilierung den Innenansichten des Dachs entsprechen. Mit dieser flankierenden Maßnahme wird der Entstehung von Flatterechos vorgebeugt. Das helle Holz der Weißtanne, die Erdfarben der Glaskunst und das Grün der Außenanlagen werden in der verschiedenfarbigen Bestuhlung wieder aufgegriffen. Im Dialog zwischen Funktionalität und Design lassen die klare Architektur, die multifunktionalen Oberflächen und das verwendete Mobiliar so bei jeder gewünschten Raumnutzung eine luftige und freundliche Atmosphäre entstehen.

Brettsperrholz-Elemente von Lignotrend
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2014

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.