You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Britische Botschaft in Warschau eröffnet

britische botschaft
Foto: Claire Curtice

Am 16. Oktober wurde die britische Botschaft, ein neues architektonisches Schmuckstück im Warschauer Botschaftsviertel, eröffnet. 2003 hatte das Londoner Büro Tony Fretton Architects sich bei einem Wettbewerb gegen eine internationale Konkurrenz von 85 Architekten durchgesetzt.

Der 4.300 Quadratmeter große Neubau beherbergt neben der Botschaft die Wohnung des Botschafters. Im Erdgeschoss des dreigeschossigen Gebäudes sind die öffentlichen Funktionen angesiedelt. Neben großen Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen befinden sich hier ein Restaurant und eine Bar sowie der Visa-Bereich mit separatem Zugang. Die Verwaltungsräume sind im ersten und zweiten Geschoss angeordnet. Geradezu herrschaftlich residiert die Wohnung des Botschafters im zweiten Obergeschoss in einem mittig angeordneten Aufbau, der den langgestreckten Baukörper krönt, an den seitlich zwei große Dachterrassen anschließen.

Eine gläserne Vorhangfassade, durch Pfosten aus blass bronzefarbenem Aluminium vertikal gegliedert, bestimmt das Äußere der Botschaft. Zusammen mit der dahinter liegenden, massiveren Fassade ist sie Teil des energetischen Konzepts. Der bis zu ein Meter tiefe Raum zwischen den beiden Fassaden dient im Winter als Barriere gegen die niedrigen Temperaturen in Warschau, im Sommer gewährleisten mechanisch gesteuerte Klappen eine Durchlüftung und damit die Gebäudekühlung.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.