You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Call for Papers: 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Zum vierten Mal findet am 28. November 2012 die Norddeutsche Passivhauskonferenz in Hamburg statt. Die Veranstalterin ZEBAU GmbH hat nun einen Aufruf für Redebeiträge zu innovativen Technologien oder Projekten gestartet. Noch bis zum 28. Mai haben Fachleute die Möglichkeit, zum Schwerpunktthema Passiv-, Null- und Plusenergiehaus ihre Konzepte und technischen Lösungsansätze einzureichen.

Ort: Empire Riverside Hotel, Bernhard-Nocht-Straße 97, D-20359 Hamburg
Termin: 28. November 2012, 9-18 Uhr

Außenbild vom Lofthaus Stadkoppel; Foto: G2R Architektenpartnerschaft

Die 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz richtet sich an Architekten, Ingenieure sowie Vertreter der öffentlichen Verwaltung, der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Sie ist eine Kooperationsveranstaltung von Institutionen der Länder Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern mit Werkschau und Innovationsforum. Neben dem Vormittagbeiträgen im Plenum zu den Themen Entwicklung, Forschung, Innovationen und herausragenden Projekten finden am Nachmittag vier parallele Workshops unter anderem über die Gebäudetechnik und Energiekonzepte bei Nichtwohngebäuden, Detaillösungen und Baukonstruktion sowie die Wirtschaftlichkeit bei Sanierung und Neubau statt.

Im Einzelnen werden Redebeiträge zu folgenden Themen ausgelobt:
-    Passivhaus-, Null- und Plusenergiehauskonzepte
-    effiziente Warmwasserbereitung
-    Wärmeversorgung von Passivhaus- bzw. Niedrigenergiehaussiedlungen
-    Passivhausstandards bei Nichtwohngebäuden
-    besondere Passivhausprojekte
-    Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit
-    Neues aus Forschung und Entwicklung
-    Qualitätssicherung bei Passivhausprojekten
-    Modernisierung mit Passivhauskomponenten
-    Architektur und Elektromobilität ausgelobt.

Aufgerufen sind Architekten, Planer, Investoren, Unternehmen, Gutachter, Vertreter der Wohnungswirtschaft, Verwaltung, Politik sowie Akteure der Wissenschaft und Forschung für die Einsendung des Papers bis zum 28. Mai 2012 an presse@zebau.de. Die Bewerbungsformulare und weitere Informationen stehen unter www.zebau.de zum Download bereit. Die Beiträge der Konferenz werden in einem begleitenden „Reader“ veröffentlicht.

Erwartet werden 300 Fachleute aus dem Bereich des energieeffizienten Bauens und der Wohnungswirtschaft. Die Konferenz dient sowohl dem Informationsaustausch zwischen Planern und Investoren, Wirtschaft und Verwaltung als auch der Aus- und Weiterbildung der Fachleute. Die Norddeutsche Passivhauskonferenz ist ein wichtiger Beitrag zur Steigerung der Akzeptanz für Passivhäuser und informiert das Publikum über die neuesten Entwicklungen, Fördermöglichkeiten, die technischen Komponenten und Materialien sowie die praktische Umsetzung anhand zahlreicher Beispiele in Norddeutschland.

Detailansicht vom Lofthaus Stadkoppel; Foto: G2R Architektenpartnerschaft
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.