You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Casanova + Hernandez - Scale & Perception

Die Ausstellung Scale & Perception in der Architektur Galerie Berlin präsentiert zwei Wohnbauten, die die Rotterdamer Architekten Helena Casanova und Jesus Hernandez kürzlich fertig gestellt haben: Das „Ginkgo Project“ und „The Black and White Twins“.

Ort: Architektur Galerie Berlin, Karl-Marx-Allee 96, 10243 Berlin
Eröffnung: 16. Mai 2013, 19 Uhr
Dauer: 17. Mai  – 29. Juni 2013

Ginkgo Poject in Beekbergen, Foto: Christian Richters

Der Blick richtet sich hier weniger auf die Funktion des Wohnens, sondern auf die Frage, wie sich die visuelle Wahrnehmung von Baukörpern modulieren lässt. Die ausgewählten Projekte liefern sehr unterschiedliche Beispiele für das Experimentieren mit Maßstäblichkeit, Materialität, Strukturen und Überlagerungen.

Das Gingko Project mit 26 Wohneinheiten wurde 2011 in Beekbergen (NL) realisiert. Um zwischen einer bestehenden Siedlung und einem Park zu vermitteln, konzipierten Casanova + Hernandez eine mit Ginkgo-Blättern bedruckte Glasfassade. Diese durchscheinende, ornamentalische Hülle verwischt die Grenzen zwischen dem Gebäude und den umgebenden Bäumen.

Ginkgo Project in Beekbergen, Foto: Christian Richters

Demgegenüber steht die lineare Struktur von The Black and White Twins, die 2012 in Blaricummermeent (NL) fertiggestellt wurden. Die Wohnbauten mit 14 Miet- und 15 Eigentumswohnungen wurden in einem suburbanen Umfeld erbaut. Zur Integration in die bestehende Struktur wurde eine sehr kompakte Volumetrie gewählt. Die schwarzen Fassadenflächen sind durch unregelmäßige Öffnungen und Einschnitte mit weißem Inlay aufgelockert. Erst bei näherem Hinsehen wird die Materialität erkennbar: Die Fassade besteht aus sich überlagernden Klinkern, die wie ein geflochtenes Gewebe erscheinen.

The Black and White Twins in Blaricummermeent, Fotos: Christian Richters

Zur Ausstellung in der Architektur Galerie werden zwei begehbare „Miniaturräume“ installiert, die als Bildträger für die beiden Bauprojekte dienen. Eine bedruckte Folienkonstruktion repräsentiert das Ginkgo Project. Ein perforierter Kubus mit schwarz-weiß gestrichenen Holzwänden erinnert an die geometrische Fassade von The Black and White Twins.

Im Ernst Wasmuth Verlag ist begleitend zur Ausstellung eine gleichnamige Publikation erschienen. Diese vertieft das Thema durch Fotographien von Christian Richters, zahlreiche Pläne und Detailzeichnungen, sowie durch den Essay “Scale & Perception: Rethinking Phenomenological Architecture in the Global Age“.

Zur Eröffnung der Ausstellung sprechen Ulrich Müller und Claus Käpplinger.

Weitere Informationen unter www.architekturgalerieberlin.de.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.