You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
OMA, Office for Metropolitan Architecture, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Concrete, Multifunktionshalle, Kunstgalerie, Ausstellungshalle, Spritzbeton, Polycarbonat, Mohamed Somji

Concrete in Dubai: Multifunktionale Kunstgalerie von OMA

Das zunächst leerstehende, ehemalige Lagerhaus bietet nun auf 1.250 m2 Platz für öffentliche Veranstaltungen, Aufführungen, Vorträge und Ausstellungen. Alle dienenden Räume wurden kompakt an die Rückseite des Gebäudes gelegt, um möglichst viel Fläche für Veranstaltungen zu generieren. Die acht Meter hohen Industriedecken sowie die dreh- und schiebbaren Wände erlauben eine flexible Grundrissgestaltung. Bereiche zwischen 70 und 600 m2 ermöglichen variierende Raumkonfigurationen. Je nach Anlass führen sie den Besucher auf unterschiedlichen Wegen durch die Kunstgalerie. Die variierenden Raumkonfigurationen führen die Besucher je nach Anlass, auf unterschiedlichen Wegen durch die Kunstgalerie. Öffnet man die vier Tore, kann auch der Außenraum als erweiterte Ausstellungsfläche genutzt werden.

OMA hat die originale Front der Lagerhalle durch eine Polycarbonat-Fassade mit raumhohen Türen ersetzt. Durch die transluzente Hülle zum Innenhof sind auch die im Freien stattfindenden Veranstaltungen erlebbar und selbst bei geschlossenen Toren gelangt Tageslicht ins Innere. Die Verbindung von innen und außen wird somit gestärkt. Weitere Lichtquellen sind zudem die quadratischen Öffnungen der schrägen Dachlandschaft.

Während der Innenraum flexibel und neutral gestaltet ist, wurde die bestehende Hülle so transformiert, dass die multifunktionale Kunstgalerie aus den umgebenden Gebäuden heraussticht: Rauer Spritzbeton überzieht die Fassade an der Alserkal Avenue. Aufgrund kleiner Spiegelscherben, die dem Beton beigemischt wurden, funkelt sie in der Sonne.   

Obwohl das Office for Metropolitan Architecture (OMA) bereits seit 2015 einen Sitz in Dubai hat, ist »Concrete« das erste realisierte Projekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sämtliche Ausführungen wurden ausschließlich von ansässigen Unternehmen durchgeführt.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

OMA-Partner: Iyad Alsaka
Projektarchitekt:
Kaveh Dabiri
Mitarbeiter:
Yoonhee Bae, Aras Burak, Shabnam Hosseini, Mohammed Jabri, Alejandro Noe, Guerrero Ortega, Christin Simonian, Mayar Soliman

Fotograf: Mohamed Somji

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige