You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Corporate Architecture

Industriell vorgefertigte Module von Säbu
Alle Fotos: Hersteller

Beim Bau des neuen Firmenstandorts der Evertz Hydrotechnik GmbH in Betzdorf wurde ein besonderes Augenmerk auf ein nachhaltiges Gesamtkonzept gelegt. Der gezielte Einsatz regenerativer Energien wie Photovoltaik, Erdwärme und Regenwassernutzung in Verbindung mit einem nahezu wärmebrückenfreien Gebäudekonzept ermöglicht eine Unterschreitung der Anforderungen der EnEV um mehr als 25 %. Das Verwaltungsgebäude besteht aus einzelnen industriell vorgefertigten Modulen von Säbu Morsbach GmbH. Die Produktionshalle wurde aus Betonfertigteilelementen erstellt und mit einer hochwärmegedämmten Integralfassade mit flächig integrierten Aluminium-Fensterbändern realisiert. Architektonisch überzeugt der Bau durch seine offene Grundrisskonzeption, prägnante Baukörperausbildung, hochwertige Materialauswahl und ein individuelles Beleuchtungskonzept. Die vorgehängte Aluminiumkassettenfassade mit farbigen Glaspaneelen zwischen den Fensterelementen und Pfosten-Riegel-Konstruktion nimmt in Teilbereichen das Orange des Evertz-Firmenlogos auf. Großzügige Fensterflächen lassen viel Licht ins Innere des Gebäudes.

Industriell vorgefertigte Module von Säbu
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2015

Vorfertigung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.