You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Dach aus Photovoltaikglas für Realschule in Ansbach

Photovoltaikglas Voltarlux semitransparent von Arnold Glas

Bei der Generalsanierung und Erweiterung der Johann-Steingruber-Realschule in Ansbach kam das Photovoltaikglas »Voltarlux semitransparent« von Arnold Glas als Dachverglasung für ca. 220 m2 Dachfläche zum Einsatz. Das Isolierglas hat den Vorteil, dass es aufgrund seiner photovoltaischen Eigenschaften während des Unterrichts Energie erzeugt. Die Semitransparenz sorgt für helle Räume. Voltarlux kann wie jedes andere Verbundglas auch als Fassade oder Überkopf-Glasdach wie hier bei der Schule verwendet werden. Denn bei dem Glas werden ultradünne Solarzellen auf Basis amorphem Siliciums in Verbundglas einlaminiert. Voltarlux besitzt einen G-Wert von 10 %. Dadurch sorgt das Glas dafür, dass genügend Tageslicht in die Räume kommt und trotzdem keine zusätzlichen Beschattungsvorrichtungen eingesetzt werden müssen. Außerdem sind im Sommer keine Kühlsysteme notwendig. Im Winter gelangt kaum Wärme nach außen, denn Voltarlux hat einen Ug-Wert von 1,1 %.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2012

Tragwerke

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.