You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Dachsanierung in der Hamburger Speicherstadt

Dach- und Dichtungsbahn »Evalon« von Alwitra

Kaum ein anderes Quartier in Hamburg steht so exemplarisch für die Freie und Hansestadt wie die Speicherstadt. Um dem stetig steigenden Anspruch an Bautechnik und Gebäudeausstattung Rechnung zu tragen, wird der Gewerbekomplex seit Jahren abschnittsweise saniert – aktuell der Block X des Lagerhaus-Ensembles unter der Leitung des Bauherrn, der Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft, HHLA. Die rund 1000 m2 große Dachfläche unterteilt sich aufgrund der baulich vorgegebenen Brandabschnitte in drei Dachteilflächen. Die mit 11° Dachneigung ausgebildeten Satteldachflächen werden durch 150 cm hohe Brandwände voneinander getrennt. Diese mit einer Doppelstehfalzdeckung in Kupfer bekleideten Brandwände mussten fachtechnisch einwandfrei in die neue Flächenabdichtung der Satteldächer eingebunden werden. Die Entwässerung der Dachflächen erfolgt über traufseitige Kastenrinnen. Beide Traufseiten werden durch unterschiedlich dimensionierte Dachaufbauten wie Zier- und Fluchttürme sowie Windenhäuser unterbrochen. Dazwischen sind schmiedeeiserne Geländer zur Absturzsicherung angeordnet. Ziel der Teilsanierung war neben der Erstellung eines weitgehend wartungsfreien Dachs auch die deutliche Verbesserung des Wärmeschutzes. Um die Ansicht des Dachstuhls von unten zu erhalten, entschied man sich im Bereich der Satteldachflächen für einen Warmdachaufbau mit der Dach- und Dichtungsbahn »Evalon« von Alwitra GmbH & Co. Neben der reinen Materialfrage spielte auch die Farbgebung eine Rolle. Um einen deutlichen Akzent zu setzen wurde ein Grün-Ton gewählt, der auch gut mit der Kupferpatina der Doppelstehfalzdeckung harmoniert. Alle übrigen Abdichtungen, Anschlüsse und Details wurden in Kupfer ausgeführt. Einzig die komplizierte Einbindung der Absturzsicherungsgitter in die Dachabdichtung erfolgte später mit Flüssigkunststoff in passender Farbe. Für Alexander Haffki, Projektleiter bei der HHLA, ist die Kombination aus Kupfer und Evalon die Grundlage für ein dauerhaft wartungsfreies Dach auf dem Block X. Die bewährte Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahn mit ihrem hohen Anteil an hochpolymeren Feststoffen ist für einlagige Abdichtungen bei allen Flachdachbauweisen und Verlegearten geeignet.

www.alwitra.de

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2013

Planen und Bauen als Prozess

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.