You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Das Barcode-Prinzip: Wohnhochhaus von MAD Arkitekter

Das norwegische Architekturbüro MAD sah die starken Einschränkungen für den Entwurf eines Wohnhauses als willkommene Herausforderung. Es entstand ein sehr hohes und schmales Raumwunder im Zentrum Oslos.  

Architekten: MAD arkitekter AS
Standort: Dronning Eufemias gate 18–26, N–0191 Oslo

Der Masterplan für den neuen Stadtteil Opernkvarteret (hat das streifenförmige Barcode-Prinzip als Grundlage) setzt sich aus streifenförmigen Grundstücken zusammen, die an einen Barcode erinnern. Zwölf langgestreckte Gebäude, entfalten sich zwischen den Eisenbahnschienen, sowie der Küstenstraße Dronning Eufemias gate und bieten Platz für insgesamt 10 000 Arbeitsplätze und 500 Wohneinheiten. Auf einem dieser extrem schmal geschnittenen Grundstücke entstand das 15-geschossige Wohnhaus von MAD Arkitekter.

Der Sockel des 7,80 m breiten und 90 m langen Hochhauses besteht aus zwei gewerblichen Ebenen, die Funktionen, wie Restaurants, Fitnessräume, Büro- und Verkaufsräume anbieten. Öffentliche Passagen verbinden die benachbarten Hochhäuser auf Straßenniveau miteinander und fördern so das städtische Leben und die Interaktion der Bewohner.
Darüber befinden sich 13 Wohngeschosse, die jeweils in sechs unterschiedlich geschnittene Apartments aufgeteilt sind. Jede Wohneinheit verfügt über einen separaten Balkon, der durch gemeinschaftliche Dachgärten ergänzt wird. Das schmale Hochhaus, mit seiner abwechslungsreichen Fassade, ist ein weiterer sehr interessanter Baustein in diesem Areal.

Bauherr: Oslo S Utvikling AS
Projektleitung: Vedal Prosjekt AS,
Tragwerksplaner: Multiconsult AS
Landschaftsarchitekten: Grindaker AS
Akustikberater :Multiconsult AS
Energieberater: Erichsen og Horgen AS
Elektroberater: ECT AS
Fassade der Gewerbeetagen: Flex Fasader AB
Baumeister: Haga & Berg Entreprenør AS
Betonarbeiten: Bundebygg AS
Fenster und Glastüren der Wohnetagen: Nordvestvinduet AS
Fahrradständer: Tangen Maskin

Anzahl Wohnungen
: 76
Größe Wohnungen: 37–105 m²
Sondernutzungen: 3300 m² Gewerbeflächen
BGF: 15 500 m²
Nutzfläche: 14 200 m²
Fertigstellung: März 2013

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe
DETAIL 2014/3zum Thema »Verdichtet wohnen«

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2014

»Konzept« Verdichtet wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.