You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Das Passivhaus wird volljährig - und öffnet seine Türen

Vor nunmehr 18 Jahren nahm das weltweit erste Passivhaus in Darmstadt-Kranichstein seinen Betrieb auf. Wie es sich in Gebäuden lebt, die nach diesem Energieeffizienz-Standard geplant und gebaut wurden, können Interessierte von 6. bis 8. November aus erster Hand erleben. Dann nämlich finden bundesweit die sechsten „Tage des Passivhauses“ statt.

green, detail, Passivhaus, Darmstadt, Kranichstein, Darmstadt-Kranichstein, Energieeffizienz, Dr., Wolfgang, Feist, Architekt Madreiter

Um dem abstrakten Begriff der Energieeffizienz ein Gesicht zu geben, beschloss der Physiker Dr. Wolfgang Feist Anfang der 90er-Jahre, ein Haus zu errichten, das nahezu keine Heizenergie mehr benötigt. 18 Jahre später ist der Passivhausstandard in vielen Ländern Europas „angekommen“. All diejenigen, die mehr über das Wohnen im Passivhaus erfahren möchten, lädt die Interessengemeinschaft Passivhaus vom 6. bis 8. November zum sechsten „Tag des Passivhauses“ ein. Die Projekte, die besichtigt weren können, stehen unter www.passivhausprojekte.de. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.ig-passivhaus.de zu finden.

green, detail, Passivhaus, Darmstadt, Kranichstein, Darmstadt-Kranichstein, Energieeffizienz, Dr., Wolfgang, Feist, Architekt Madreiter
Foto: Architekt Madreiter

Inzwischen hat sich der Passivhaus-Standard bei rund 17.500 gebauten Objekten international bewährt. Die IG Passivhaus schätzt die Zahl auf mehr als 13.000 allein in Deutschland.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.