You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Das Sportcenter bei Rom vereint Schwimmbad und Fitnessstudio unter einem Dach

Cornelia Suhan, D–Dortmund

Mit seinem geschwungenen Dach fällt das im Jahr 2010 errichtete Sportzentrum bei Rom, das von Architekt Francesco Napolitano vom Architekturbüro LAD geplant wurde, direkt ins Auge. Der Baukörper, der auf einer Fläche von 7?500 m² in Holzbauweise errichtet wurde, besteht aus drei unterschiedlichen Pavillons, die miteinander verbunden sind. Im zentralen Pavillon, der das wesentliche Element darstellt, befindet sich die Verwaltung und der Haupteingang, von dem aus der Besucher zu den Umkleiden in der unteren Geschossebene und den beiden anderen Pavillons gelangt. Der südliche beherbergt das Schwimmbad und der nördlich gelegene das Fitnessstudio. Mit dem Doppelstehfalz-System von Rheinzink konnte das 2?800 m² große und 18 t schwere Dach aus Zink-Titan von Rheinzink, das in eine Fassade übergeht, umgesetzt werden. Das werkseitig »vorbewitterte« Material »vorbewittert-pro blaugrau« stellt die sofortige Optik der blaugrauen Oberfläche sicher. Durch die neue Oberflächenbehandlung ist das Material gegen Transport-, Lagerungs- oder Verarbeitungsspuren geschützt.

Cornelia Suhan, D–Dortmund
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2014

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.