You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Deckenrandelement für Ziegel

Um Wärmebrücken an den Rändern von Geschossdecken zu verringern, bietet Unipor nun spezielle Deckenrandelemente an. Sie bestehen aus einer außen liegenden Ziegelschale und zwei Schichten EPS-Dämmung. Erhältlich sind die Elemente in vier Dämmstärken (10/12/14/16 cm) sowie für vier Deckenstärken (18/20/22/24 cm).

Ihr rechnerischer, linearer Wärmebrückenzuschlag (psi-Wert) beträgt unabhängig von der Mauerdicke maximal 0,06 W/mK. Laut Unipor sind die Elemente konform mit den Parametern nach EN 1996 Eurocode 6 und ermöglichen es, eine Auflagertiefe der Decke von mindestens zwei Dritteln der Außenwandstärke einzuhalten.

Weitere Informationen: UNIPOR-Ziegel Marketing GmbH

Kurze Werbepause

Deckenrandelemente von Unipor

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2016
Green 1/2016

green 1/2016

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.