You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
WÖHR Autoparksysteme, Parksystem, Parksafe, Den Haag, Sanierung, Erschließung

Den Haag: Vom historischen Bankgebäude zum vollautomatischen Parksafe

Im Sanierungsobjekt gingen früher Bankkunden ein und aus, nun parken in einem Bereich des umgebauten Büro- und Geschäftshauses teils wertvolle Automobile. Hierfür kam das oberirdische Parksystem des Unternehmens Wöhr zum Einsatz. Auf lediglich 135 m² finden bis zu 52 Fahrzeuge hinter der Glasfassade des Gebäudes Platz. Das eingesetzte, vollautomatische Parksystem Parksafe 583 bietet Stellplätze auf neun Ebenen. Das Parksystem ist rund 22 m hoch und circa 18 m breit, die Fläche pro Stellplatz beträgt circa 2,6 m² und lässt Raum für Fahrzeuge bis zu einer Höhe von 190 cm. Die Glasfassade des Parksafes wurde mit LED-Beleuchtung ausgestattet und setzt somit das Geschehen nachts in Szene. Neben der Erhaltung bestehender Bausubstanz legten die Architekten bei der Sanierung Wert auf besondere Details. So wurde bei der Innenraumgestaltung des Bauherrn- und Investorenbüros ein großes Fenster hinter dem Schreibtisch eingebaut, das eine direkte Blickachse in das Parkhaus schafft. Der eigene Oldtimer wird im Parksafe immer auf demselben Stellplatz eingelagert und durch Lichtakzente für dessen Besitzer inszeniert.

Funktionsweise des vollautomatischen Parksafes
Der Übergabebereich der Fahrzeige liegt im Erdgeschoss. Der Nutzer öffnet dabei das Zufahrtstor per Funkfernbedienung. Eine Textdisplayanzeige leitet ihn anschließend im Übergabebereich durch den Parkvorgang. Die Fahrzeuge werden vollautomatisch mit einem zentralen Vertikalförderer in die rechts und links davon angeordneten Regalfächer eingeschoben. Nach korrekter Fahrzeugpositionierung verlässt der Fahrer den Übergabebereich durch eine separate Personentür. Dort befindet sich ein Bedientableau, mittels RFID Chip bestätigt der Nutzer die Einlagerung seines Fahrzeugs. Durch ein kleines Fenster kann der Nutzer beobachten, wie sein Fahrzeug vollautomatisch in ein freies Regalfach eingelagert wird. Der Parksafe 583 ermöglicht Turm-, Schacht- und Turm-/Schacht-Versionen mit Übergabebereichen unten, oben oder in einer Ebene dazwischen. Insgesamt können in der Regel bis zu drei Stellplatzreihen auf bis zu 50 Ebenen angeordnet werden.

Projektbezogene Ausführung
Wie alle Parksysteme des Herstellers wurde auch in Den Haag projektbezogen entwickelt und an die speziellen Anforderungen vor Ort angepasst. Dazu gehörte ein kleiner Grundflächenbedarf und schnelle Zugriffszeiten von durchschnittlich 100 Sekunden. Die Einfahrt in das Parksystem fügt sich zudem in die Backsteinfassade ein. Das Fahrzeuggewicht kann insgesamt bis zu 2,5 t betragen, die Fahrzeuglänge maximal 525 cm, die Fahrzeughöhe maximal 190 cm und die Fahrzeugbreite maximal 220 cm. Auch unterschiedliche Fahrzeughöhen für Vans und SUVs sind möglich. Das vollautomatische Parksystem soll jedoch raumintensive Rampen und Fahrgassen überflüssig machen und bietet laut Hersteller Sicherheit für den Nutzer und das Fahrzeug. So wird etwa das Begehen von dunklen Treppenhäusern umgangen, es können keine Beschädigungen aufgrund von Parkkarambolagen entstehen und die Autos sind in der Regel vor Diebstahl und Vandalismus geschützt.

www.woehr.de

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 5/2019
DETAIL 5/2019, Erschließung

Erschließung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.