You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Great Arthur House, London, John Robertson Architects

Denkmalgerecht: Sanierung des Great Arthur House in London

Seit seiner Fertigstellung 1956 überragt das Great Arthur House das umliegende, ebenfalls von den Architekten Chamberlin, Powell und Bon entworfene Wohnquartier „Golden Lane Estate“ im Norden der Londoner City. Seine wesentlichen Merkmale sind filigrane Vorhangfassaden mit strahlend gelbe Brüstungsfelder aus Emailglas und ein skulpturaler Dachaufbau aus Beton, der den Einfluss Le Corbusiers verrät.

Das markante Erscheinungsbild ist ihm auch nach der Fassaden­sanierung durch John Robertson Architects geblieben, die zum einen den Vorgaben des Denkmalschutzes genügen und zum anderen ohne Leerzug des Hauses ablaufen sollte.

Die Vorhangfassaden waren bislang nur einfach verglast. Sie gliedern sich pro Geschoss in drei Felder – das schon erwähnte Brüstungsfeld, ein Schiebefenster in der Mitte und ein Klappfenster im oberen Bereich. Die wenig tragfähigen Brüstungen bestanden aus ­dünnen Hohlziegeln in Rahmen aus Stahl-T-Profilen. Die Vorhangfassaden waren bislang an Teakholzbalken befestigt, die außen an den Geschossdecken montiert waren.

Um die Bewohner durch die Bauarbeiten möglichst wenig zu beeinträchtigen, ließen die Architekten temporäre Schutzwände aus großformatigen Sandwichelementen innen vor den Fassaden anbringen. An Stelle der Holzbalken wurden 12 mm starke Flachstahlplatten vor den Stirnseiten der Geschoss­decken montiert, um daran die neuen, gedämmten und deutlich schwereren Vorhangfassaden aufzuhängen.

Aufgrund der Vorgaben des Denkmalschutzes wurden die Fenster mit doppelt verglasten Nachbauten der ursprünglichen Klapp- und Schiebeflügel ausgestattet, obwohl Drehfenster heute in Großbritannien eigentlich die Regel sind. Die Stirnseiten des Hauses aus grob gestocktem Beton erhielten bei der Sanierung lediglich einen neuen Farbanstrich.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 4/2020
DETAIL 4/2020, Nachverdichtung

Nachverdichtung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.