You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Denkmalgerechte Fenstersanierung

Fenstersanierung im V8 Hotel

Ob Vintage-Car, Oldtimer, Youngtimer oder zeitlos klassische Fahrzeuge – im Meilenwerk Stuttgart finden Liebhaber besonderer Automobile alles rund um ihre Passion: Stellplätze für ihre kostbaren Fahrzuge, Werkstätten, Restaurationsbetriebe, Lackierer, Techniker, Gutachter, Fahrzeugaufbereiter sowie Shops, Gastronomie und ein Themenhotel. Dieses liegt im früheren Empfangsgebäude und Tower des Landesflughafens Böblingen. Das 1928 im Bauhausstil errichtete Gebäude wurde von der Architektin Nicole Pflüger denkmalgerecht saniert und in eine exklusive Herberge mit historischem Flair verwandelt. Das V8 Hotel verfügt über 34 Zimmer, von denen zehn als automobile Themenzimmer gestaltet sind. Mit viel Liebe zum Detail entstand in jedem dieser Zimmer eine eigene kleine Welt, mit Schwerpunkten wie Rennsport, Tankstelle, Tuning oder Autokino.

Mit der Sanierung der Fenster wurde die Kirchheimer Firma Fenster Koch beauftragt. Jedes Fenster des alten Flughafengebäudes musste zunächst fotografiert und katalogisiert werden. Schließlich wurden fast 300 Fenster originalgetreu nachgebaut, in diversen Varianten des Holzdenkmalfensters »HDF 68 Stil« von Kneer-Südfenster. Die unterschiedlichen Fensterkonstruktionen wie Einfach-Verbund- oder Vertikalfenster wurden aufwendig rekonstruiert und in der Holzart Kiefer, weiß beschichtet, mit Sonderglasstäben und Wetterschenkel sowie verschiedenen Kapitellen ausgeführt. Eine besondere Herausforderung waren die Vertikalschiebefenster, die durch zweiflüglig versetzte Dreh-Kippfenster ersetzt wurden. Durch eine spezielle Konstruktion sind bei den HDF-Fenstern variable Stulpansichtsbreiten von bis zu 98 mm möglich. Gerade Blendrahmenkanten links, rechts und oben vereinfachen die originalgetreue Rekon-struktion. Eine authentische Fensternach-
bildung ist durch 4 mm Falzluft und eingefräste Schließstücke gegeben. Die Fenster im V8 Hotel weisen einen Wärmeschutz von UW = 1,3 W/m²K auf, der Rahmen liegt bei Uf = 1,4 W/m²K und die Verglasung bei einem Ug-Wert von 1,1 W/m²K. Scheibenstärken in den Kombinationen 4/16/4 mm, 6/16/4 mm sowie 8/16/4 mm wurden bei einer Bautiefe von 68 bzw. 72 mm realisiert. Auch die Eingangstüren mit Sonderapplikationen sind Spezialanfertigungen von Kneer-Südfenster und wurden vom Denkmalamt als sehr lobenswert anerkannt.

www.kneer-südfenster.de

Fenstersanierung im V8 Hotel
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2013

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.