You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Design Suites 2015 – Vorteile für registrierte Anwender

Autodesk bringt die »Autodesk 2015 Design Suites« auf den Markt. Diese sind enger mit den Autodesk Cloud Services verbunden als je zuvor und bieten den Anwendern so mehr Möglichkeiten zur Kommunikation,
Simulation oder Analyse. Alle 2015-Versionen der Autodesk Design Suites beinhalten mit »Autocad 2015« die bisher fortschrittlichste Version dieser Lösung. Eine neue Benutzeroberfläche und verbesserte Tools zur Produktivitätssteigerung bieten, laut Hersteller, einen neuen Standard für Planung, Konstruktion und Dokumentation.

Kunden mit »Autodesk Subscription« erhalten weitere bequeme und flexible Möglichkeiten, genau dann Zugang zu bestimmten Werkzeugen zu haben, wenn sie diese benötigen. Dadurch können sie ihr Geschäft weiter ausbauen. Das Autodesk Subscription-Modell gibt den Anwendern die umfassende Kontrolle über Software-Updates, Service und Support, wodurch individuelle Workflows noch mehr beschleunigt werden. 

Zu den Design Suites zählen u.a. folgende Eigenschaften und Funktionen: die »Autocad Design Suite« bietet eine überarbeitete und verbesserte visuelle Schnittstelle, bessere Unterstützung bei Punktwolken, um die reale Welt in den Autocad-Arbeitsbereich zu übertragen, sowie einfachere Möglichkeiten, um mit Online-Karten und anderen geografischen Standortinformationen zu arbeiten. Die »Building Design Suite« bietet eine Integration der BIM 360 Cloud-Services, optimierte Punktwolken-Funktionen und zahlreiche Anpassungen für »Autodesk Revit«, z.B. eine neue Funktion für Skizzenlinien, die Möglichkeit, Bilder in Zeitpläne zu integrieren, sowie eine verbesserte Funktion für verborgene Linien. Die »Infrastructure Design Suite« beinhaltet merkliche Verbesserungen in »Autocad Civil 3D«, beispielsweise eine vereinfachte Benutzeroberfläche, mehr Flexibilität bei der Korridormodellierung, eine effizientere Erstellung von Profil-Layouts, bessere Produktionsskizzen und einfachere Möglichkeiten, um kundenspezifische Baugruppen zu erstellen.

Die tatsächlichen Features und Funktionen variieren je nach Edition (Standard, Premium, Ultimate) der jeweiligen Suite. Im Autodesk-Blog »In the Fold« gibt es weiterführende Informationen zu den 2015-Versionen der Autodesk Design Suites für Kunden aus den Bereichen Maschinenbau und Industrie, Architektur und Bauwesen sowie aus Infrastruktur und Öl- und Gasförderung.

Kunden aus der Architektur, dem Ingenieur- und Bauwesen sowie aus dem Infrastrukturbereich können mit signifikanten Geschwindigkeitssteigerungen beim Zugang zu »BIM 360« rechnen. BIM 360 ist eine Cloud-basierte Software für Building Information Modeling (BIM), die die Zusammenarbeit an und Verwaltung von Bauprojekten ermöglicht. Die Design Suites für diese Bereiche unterstützen zudem den »Autodesk 360 Rendering-Service« in vollem Umfang. Dieser nutzt die nahezu unbegrenzte Rechenleistung in der Cloud, um effizient hochauflösende Renderings erstellen zu können.

Autodesk Subscription ist, nach Aussage des Unternehmens, der einfachste, modernste und flexibelste Weg für Kunden, die Lösungen und Services zu erwerben und zu nutzen, die sie für das Wachstum ihres Business brauchen. Mit den neuen Kaufoptionen können Kunden ihren Software-Plan so auswählen, dass er zu aktuellen Projekten und ihrem Budget passt.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2014

Bauen mit Beton

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.