You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Designers' Saturday , Langenthal, Veranstaltung

Designers’ Saturday mit Spotlight Japan

Befreit von den Konventionen klassischer Messen macht der Designers’ Saturday alle zwei Jahre Innovatives dort erlebbar, wo Design mit Leidenschaft und Innovationskraft erdacht und produziert wird: im Ambiente der Produktionsstätten international agierender und gleichzeitig in Langenthal traditionell verwurzelter Design-Unternehmen. Unter der neuen kuratorischen Leitung von Jan Geipel, einem international tätigen Architekten, Designer und Kritiker, bekommt die Veranstaltung eine internationalere Ausrichtung.
 
Der Startschuss der »Preview for Professionals« am Freitag macht der DS Talk mit  sechs internationalen Teilnehmern. Zum Thema »Individual Talent and Collective Intelligence« diskutieren Sevil Peach (UK), Jurgen Bey (NL), Patrick Reymond (CH), Peter Ippolito (DE), Naoki Terada (JP) und Koichi Suzuno (J) unter der Leitung des Kurators Jan Geipel. Das Symposium findet im Ambiente des kürzlich wieder eröffneten Stadttheaters in Langenthal statt.
 
Mit dem Spotlight Japan präsentiert der Designers’ Saturday erstmals ein Gastland. Die Veranstaltung fördert damit den kulturellen und sozialen Austausch und ermöglicht inspirierende Begegnungen und Perspektiven.  Eine Auswahl faszinierender Installationen, Projekte und Produkte aus der Hand herausragender Designer, Architekten, Graphiker und Kunsthandwerker werden vertreten sein.
 
Mit den Carte Blanches wurden in diesem Jahr Designschulen aus drei Sprachregionen der Schweiz eingeladen. ECAL (Lausanne), FHNW (Basel), HEAD (Genf), HFTG (Zug), HSLU (Luzern) und SUPSI (Lugano) zeigen die universitäre Vielfalt des Landes und machen das junge, kreative Potential erlebbar. Außerdem dabei sind die Peter Behrens School of Arts (Düsseldorf), das Sandberg Instituut (Amsterdam) und die Tama Art University (Tokyo). Um die Möglichkeit des Austauschs zu fördern, präsentieren sich alle Schulen erstmalig an einem Ort.
 
Mit den DS AWARDS werden die Ausstellerpräsentationen durch den kritischen Diskurs einer hochkarätigen und internationalen Jury begleitet. Die herausragendsten Präsentationen werden ausgezeichnet und ambitionierte Projekte mit »Special Mentions« geehrt. Die Besucher werden den Publikumspreis bestimmen. Die internationale Jury besteht aus Sevil Peach (UK), Niklas Maak (DE), Luciano Dell’Orefice (CH), Elisabeth Boesch (CH) und Karin Schulte (DE).
 
Weitere Informationen und Tickets hier.

 
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.