You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Designgläser: Erlebnisraum CMYK

Der neue Schulkomplex in München-Sendling wird diesem Anspruch in mehrfacher Hinsicht gerecht: Während die fassadenseitige Gestaltung des Eingangs mit farbigen Designgläsern die Neugier auf sich zieht, vermittelt der Innenraum auf spielerische Art die Gesetze der Farbenlehre. Die Künstlerin Sinta Werner realisierte das Konzept als »CMYK-Farbraum«: das Farbverlaufsmodell wird in ein Raster aus einfarbigen Feldern übersetzt, das sich über Boden, Decke und Wände erstreckt. Die Glas­trennwände des als Windfang konzipierten Eingangsbereichs wurden mit bis zu vier Farbfolien beschichtet und reihen sich fließend in den komplexen Farbverlauf ein.

Die eingesetzten »Lamex Colordesign«-Gläser wurden so beschichtet, dass eine besonders feine Abstimmung auf die umgebenden Farbnuancen möglich war. Trotz der Beschichtung mit mehreren Farbfolien erweckt die Transparenz der Gläser den Eindruck durchgefärbten Glases. Zudem ermöglicht der sich im Tagesverlauf verändernde Einfallwinkel des natürlichen Lichts immer wieder neue Farbmischungen, die zum Erforschen einladen.

Weitere Informationen: Glas Trösch Beratungs-GmbH, Ulm

Kurze Werbepause

Designgläser von Glas Trösch

Foto: Sorin Morar, D–München

Designgläser von Glas Trösch

Foto: Sorin Morar, D–München

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2016
Kostengünstig Bauen

Kostengünstig Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.