You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Schüco Stipendiaten, Showroom, Bielefeld, Meet & Greet, DETAIL Stipendium

DETAIL Stipendiaten besuchen Schüco-Unternehmenszentrale

Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Vertretern von Schüco und Detail berichteten die Stipendiaten Niklas Heiss, Tobias Haag, Jonas Hamberger und Paul Eckert über ihre Studienarbeiten und aktuellen Aktivitäten. Dabei betonten sie, wie wichtig ihnen die Unterstützung durch das Stipendium sei.

Am nächsten Morgen erhielten die Studierenden im Showroom von Schüco Einblick in die umfangreiche Produktpalette und konnten vor Ort Neuheiten testen. Thomas Haltenhof, der bei Schüco die Leitung des Bereichs Insight & Foresight Management inne hat, beantwortete die zahlreichen Fragen der Stipendiaten zu den ausgestellten Produkten und gab dabei wertvolle Tipps aus der Praxis.

Anschließend begrüßte Dr. Winfried Heusler, Senior Vice President Global Building Excellence und Mitinitiator des Detail-Stipendiums, die Architekturstudenten mit einem kurzen Einblick in die Firmengeschichte. Er beleuchtete zudem einige der Herausforderungen und Aufgaben für das Unternehmen Schüco in der Zeit der digitalen Transformation. Dabei ging er in seinem Vortrag auf intelligente Konzepte für zukunftsfähige Fenster und Fassaden mit integrierten digitalen Technologien ein und zeigte beispielsweise die Chancen adaptiver Konzepte auf. Zum Abschluss lud er die Stipendiaten ein, am Schüco-Symposium 2018 teilzunehmen, das am 22. und 23. November in Bielefeld stattfindet, und sich für den Studierenden-Wettbewerb zu bewerben. Das 2-tägige Symposium befasst sich dieses Jahr mit dem Themenbereich »Zukunft der Arbeit im digitalen Zeitalter«. Die Gewinner des Wettbewerbs werden vor Ort prämiert, dazu werden ihre Arbeiten im Rahmen des Symposiums präsentiert.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gab Dr. Thomas Schlenker, Schüco Digital Chief Manager, einen Einblick in die digitalen Neuerungen und Systeme, mit denen sich Schüco für die digitale Zukunft rüstet. Hier erläuterte er beispielsweise das »Virtual Construction Lab« oder die Prozess-Plattform »Plan.One architecture«, die als marktoffene und herstellerunabhängige Plattform Planer und Bauzulieferer miteinander vernetzen kann.

Um den Stipendiaten auch die Möglichkeit zu geben, hinter die Kulissen zu schauen, fand anschließend eine Führung von Felix Wagner, Leiter Auftragsmanagement, durch das Technologie- und Prüfzentrum von Schüco statt, das Einblicke in Testaufbauten und Entwicklungsprozesse bot. Besonders beeindruckt zeigten sich die Stipendiaten von den ausgestellten Einbruchsversuchen des Schüco-Testeinbrechers und einem riesigen Flugzeugpropeller für die Dichtigkeitsprüfung von Fassadenaufbauten.

Zum Abschluss des Meet & Greets gab es für die Stipendiaten noch eine Architektur- und Kunstführung durch die im Internationalen Stil erbaute Kunsthalle Bielefeld, in der aktuell Arbeiten der Künstler Michel Majerus und Olaf Nicolai zu sehen sind. Das 1968 von Rudolf-August Oetker gestiftete Gebäude des amerikanischen Architekten Philip Johnson feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.