You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

DETAIL Stipendium: "Zeit für individuelle Entwicklung"

Professor Peter Cheret, Stiftungsrat Architektur Sto-Stiftung
Professor Peter Cheret, Stiftungsrat Architektur Sto-Stiftung

„Neugier, Begabung und vor allem: die Liebe zur Architektur“ – das verspricht sich Prof. Peter Cheret von den Bewerbern um das DETAIL-Stipendium. Im Interview mit DETAIL erläutert der Stiftungsrat Architektur der Sto-Stiftung, warum das von ihnen geförderte Stipendium für den Architekturnachwuchs zum richtigen Zeitpunkt kommt und was das Besondere daran ist.

Warum ist ein Architektur-Stipendium zu diesem Zeitpunkt wichtig?
Spätestens ab dem nächsten Wintersemester werden bundesweit alle Hochschulen auf die neuen Bachelor- und Master-Studiengänge umgestellt haben. Einerseits gibt es mit der damit einhergehenden Reform der Lehre eine Reihe positiver Aspekte, etwa die offensive inhaltliche Ausrichtung an Fachhochschulen und Universitäten. Andererseits gilt es, in den künftig stark geregelten Studiengänge Qualitäten zu wahren, die für das Studium der Architektur neben den fächerspezifischen Inhalten wichtig sind: Zeit für individuelle Entwicklung und Selbststudium, freie Wahl von Praktika, internationale Orientierung durch Auslandsaufenthalte und einiges mehr. Gerade in diesen Bereichen eröffnen Stipendien Freiräume.

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie von der Initiative hörten?
Gute Idee - vor allem hinsichtlich der großzügigen persönlichen Förderung von Einzelbegabungen über den Zeitraum von drei Jahren.

Was ist für Sie das Besondere am DETAIL-Stipendium?
Es ist bemerkenswert, dass eine solch renommierte Fachmedienmarke wie DETAIL sich in diesem Maß engagiert. Das Stipendium legt die Grundlage, insbesondere für diejenigen der Studierenden, die materiell wenig privilegiert sind. In manchen Bundesländern belasten Studiengebühren das Budget und die höheren Lebenshaltungskosten in manchen Großstädten schränken die Wahl des Studienortes ein. Darüber hinaus ist das Angebot von Praktika in namhaften Architekturbüros und Industrieunternehmen sehr attraktiv.

Worauf beruht das Engagement der Sto-Stiftung, diese Stipendium zu fördern?
Die Sto-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, den akademischen Nachwuchs in Bereichen zu fördern, die vor dem Hintergrund der sich aktuell wandelnden Praxis des Bauens künftig mehr Raum in Lehre und Forschung einnehmen werden. Seit der Gründung 2005 ist es gelungen, eine Reihe besonderer Lehr- und Studienprojekte sowie in Einzelfällen auch Forschungsvorhaben mit Themen des Planen und Bauens im Bestand und der Denkmalpflege zu unterstützen.

Was ist Ihre persönliche Motivation, den Architektennachwuchs zu unterstützen?
Als Hochschullehrer und praktizierenden Architekt nutze ich gerne die Möglichkeit, der nächsten Generation den Weg in eine erfolgreiche Berufspraxis zu erleichtern. Im Vergleich zu meinem Start in die Selbständigkeit, Ende der 80er Jahre, haben sich die Chancen für die jungen Leute nicht gerade vermehrt.

Welche Fähigkeiten versprechen Sie sich von den Bewerbern?
Neugier, Begabung und vor allem: die Liebe zur Architektur.

Welche Aufgabe haben die Architektur- und Industrieunternehmen bei den Praktika?
Darüber haben die jeweiligen Einrichtungen selbst zu bestimmen. Ich bin überzeugt davon, dass die ausgewählten Architekturbüros und Unternehmen die Stipendiaten mit offenen Armen empfangen werden und sie mit der Aufnahme in ihre Teams an inspirierenden Planungs- und Fertigungsprozessen teilhaben lassen.

Warum ist DETAIL ein wichtiger Partner für den Architekturnachwuchs?
Wenn ich die Studierenden in den Studios unserer Stuttgarter Fakultät besuche, sehe ich nicht selten die Fachzeitschrift DETAIL auf den Tischen liegen. Das spricht zunächst für die Aktualität der Auswahl an publizierten Bauten, aber auch für die inhaltliche Qualität der Fachzeitschrift.

Mehr zur Nachwuchsförderung der Sto-Stiftung zeigt dieser Klick:
www.sto-stiftung.de

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.