You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

DETAIL-Symposium „Architektur für Alle“ in Stuttgart und Köln

Die Gestaltung des demografischen Wandels ist eine der drängendsten Aufgaben unserer Gesellschaft – in sozialer, kultureller und politischer Hinsicht ebenso wie unter planerischen, räumlichen und ästhetischen Gesichtspunkten. Mit dem DETAIL-Symposium »Architektur für Alle – Mensch und Lebensraum im demografischen Wandel« wollen wir im Jahr 2013 Architekten, Designer, Fach- und Stadtplaner sowie Experten aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft zusammenführen. Als Veranstaltungsorte dieses interdisziplinären Dialogs haben wir die Ballungsräume Köln und Stuttgart gewählt. Dabei geht es uns um einen ganzheitlichen Ansatz, der Designaspekte ebenso wie psychologische, soziokulturelle und stadtentwicklungsrelevante Faktoren berücksichtigt.

Schwerpunkte der Veranstaltungen sind »Bauen, Wohnen und Sozialgemeinschaft«, »Mobilität und Umwelt«, »Universal Design im Privaten und Öffentlichen« sowie »Smart Home: unabhängig und selbstbestimmt leben«. Wichtig ist uns dabei der echte Dialog: Im Anschluss an die Vorträge sind die Teilnehmer eingeladen, mit den Referenten die angesprochenen Themen zu diskutieren. Ein persönlicher Austausch mit Kollegen und Fachleuten ist zusätzlich im Rahmen eines informellen Get-Together am Abend möglich.


4. Juli 2013 in Stuttgart

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Am Weißenhof 1, 70191 Stuttgart

Programm:

14.00 Uhr: Ankunft der Teilnehmer 

14.30 Uhr: Begrüßung Einführung 
MA Martin Proesler, Geschäftsführer Proesler Kommunikation 
14.40 Uhr: “Konzepte für die Generationenstadt: Alltagsmobilität / Soziale Netzwerke / Bauliche Adaptionen“ 
Christiane Feuerstein, Architektin und Stadtforscherin, Wien (A)  
15.30 Uhr:“Universal Design? Machen wir es unsichtbar?”
Thomas Bade, universal design Germany GmbH

16.30 Uhr: Pause

17.00 Uhr: “Space for common good - Die Zukunft des modernen Klinikbaus”
Heinz Mornhinweg, Architekt/Geschäftsführer KSP Jürgen Engel Architekten 
17.50 Uhr: “Der ältere Nutzer und seine Anforderungen: Ein Protagonist des demografischen Wandels” 
Dr. Med. Stefanie Gurk, Medical Consulting
18.30 Uhr: Podiums- und Publikumsdiskussion unter Moderation von Martin Proesler
19.30 Uhr: Get-Together

Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist bei den Landesarchitektenkammern Hessen und NRW angefragt. Die AKBW erkennt die Veranstaltung mit 4 Stunden an.
Das Symposium wird unterstützt von den Unternehmen Kleusberg, Kone, Tece und Villeroy & Boch.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung für Stuttgart: de.amiando.com

Für Catering und Getränke wird ein Unkostenbeitrag von 15 Euro erhoben, Studenten haben freien Eintritt.

9. Juli 2013 in Köln

KOMED im Mediapark, KOMED Saal, Im MediaPark 7, 50670 Köln

Programm:

14.00 Uhr: Ankunft der Teilnehmer 

14.30 Uhr: Begrüßung Einführung 
MA Martin Proesler, Geschäftsführer Proesler Kommunikation 
14.40 Uhr: “Konzepte für die Generationenstadt: Alltagsmobilität / Soziale Netzwerke / Bauliche Adaptionen“ 
Christiane Feuerstein, Architektin und Stadtforscherin, Wien (A)  
15.30 Uhr:“Universal Design? Machen wir es unsichtbar?”
Thomas Bade, universal design Germany GmbH

16.30 Uhr: Pause

17.00 Uhr: "Spital und Stadt und Lebensraum"
Stefan Traxler, Dipl.-Ing. Architekt BDA, woernerundpartner planungsgesellschaft mbh
17.50 Uhr: “Bauen, Wohnen und Sozialgemeinschaft” 
Felix Waechter, Waechter + Waechter BDA, Darmstadt
18.30 Uhr: Podiums- und Publikumsdiskussion unter Moderation von Martin Proesler
19.30 Uhr: Get-Together

Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung wird bei den Landesarchitektenkammern angefragt. Die AKNRW erkennt die Veranstaltung mit 3 Stunden und die AKH mit 4 Stunden als Fortbildung an. Das Symposium wird unterstützt von den Unternehmen Kleusberg, Kone, Tece und Villeroy & Boch.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung für Köln: de.amiando.com

Für Catering und Getränke wird ein Unkostenbeitrag von 15 Euro erhoben, Studenten haben freien Eintritt.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.