You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

DETAIL TV Highlights zur Architektur 07/2010

Das TV-Programm zur Architektur im Juli zeigt sich abwechslungsreich. Neue Wahrzeichen präsentieren sowohl die vierteilige Reihe »Faszination Wolkenkratzer« als auch eine Reportage über den olympischen »Watercube« in Peking. Sasha Waltz und Olafur Eliasson initiieren Dialoge zwischen Kunst und Architektur. Ein Architekt aus Bukarest führt durch seine Heimatstadt.

watercube, TV Highlights

National Geographic Samstag, 03. Juli 2010, 15 Uhr
Megastructures: Beijing Water Cube
Reportage-Reihe
Das nationale Schwimmzentrum in Peking, bekannt unter dem Namen »Watercube«, gehört ohne Zweifel zu den spektakulärsten Bauwerken, die anlässlich der Olympischen Spiele in der chinesischen Hauptstadt errichtet wurden. Der Kubus verbindet Wasser als strukturelles und thematisches Leitmotiv mit dem Quadrat, der Urform des Hauses in der chinesischen Tradition und Mythologie. Die Reportage blickt hinter die zweischalige EFTE-Hülle und beleuchtet die Ideen und Visionen, die zu ihrer Verwirklichung führten.

Neues Museum , Waltz, TV Highlights
Foto: ZDF/Sebastian Bolesch

arte Samstag, 03. Juli 2010, 15:30 Uhr
Dialoge 09 - Neues Museum
Choreographien von und mit Sasha Waltz & Guests
Direkt nach der baulichen Fertigstellung des Neuen Museums durch den englischen Architekten David Chipperfield hat die Choreographin Sasha Waltz die noch leeren Räume mit siebzig Tänzern, Musikern und Sängern erkundet und bespielt. Waltz nimmt in ihren Szenen Bezug auf die mythische Dimension der Räume, vom ägyptischen über den griechischen Saal bis hin zu den großen Szenen im zentralen Treppenhaus. Bewegung und Raum durchdringen sich, und Waltz öffnet die Augen für die theatralische Dimension des Gebäudes.

Hearst Tower, TV Highlights

3sat Montag, 05. Juli 2010, 18:00 Uhr
Faszination Wolkenkratzer
Dokumentation in vier Teilen
Regie: Sabine Pollmeier, Joachim Haupt (Teile 1–3)
Horst Brandenburg (Teil 4)
Neue Wahrzeichen und architektonische Meilensteine: »Faszination Wolkenkratzer« präsentiert die vier spektakulärsten Hochhäuser des 21. Jahrhunderts. Kaum erbaut, sind sie schon zu neuen Wahrzeichen ihrer Städte geworden. Entworfen wurden sie von vier europäischen Architekten, die bereits einen großen Namen haben: Norman Foster, Santiago Calatrava, Jean Nouvel und Rem Koolhaas.
3sat zeigt die komplette Reihe an den kommenden Tagen jeweils um 18.00 Uhr:
Montag, 05. Juli 2010, 18:00 Uhr, Teil 1, Hearst Tower, New York
Dienstag, 06. Juli 2010, 18:00 Uhr, Teil 2, Turning Torso, Malmö
Mittwoch, 07. Juli 2010, 18:00 Uhr, Teil 3, Torre Agbar, Barcelona
Freitag, 09. Juli 2010, 18:00 Uhr, Teil 4, CCTV, Peking

Auf nach Europa, Bukarest, TV Highlights
Foto: ARTE F/Riff/Malgosha Gago

arte Samstag, 10. Juli 2010, 05:25 Uhr
Auf nach Europa!
Dokumentationsreihe, Frankreich 2007
Regie: Malgosha Gago
Stefan, Architekt aus Bukarest, liebt seine Heimatstadt. Wie viele Rumänen geht er mehreren Tätigkeiten nach. Er unterrichtet an der Universität und ist Chefredakteur einer Architekturzeitschrift. Früher kritisierte er Ceausescus klobige Prunkbauten, heute bekämpft er das Bauchaos. Architektursünden schießen wie Pilze aus dem Boden und verunstalten das einstige »Paris des Balkans«. Bukarest ist eine problematische und ungeliebte Stadt, doch Stefan hängt an ihr und fühlt sich ihrer allgegenwärtigen Absurdität verbunden. Auf diese Weise verbindet der Film Biografisches und Architektur am Beispiel einer Stadt, der aus westlicher Perspektive eher selten Aufmerksamkeit zuteil wird.

Olafur Eliasson, TV Highlights
Foto: ZDF/Jacob Jörgensen

arte Montag, 26. Juli 2010, 22:40 Uhr
Olafur Eliasson
Dokumentation, Deutschland/Dänemark 2010
Regie: Hendrik Lundo, Jacob Jorgensen
Erstausstrahlung
Von 2004 bis 2009 folgt die Dokumentation dem aus Island stammenden und in Berlin lebenden Künstler Olafur Eliasson. Sie zeichnet ein intimes Porträt des medienscheuen Mannes, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Installationen zu schaffen, die die Umgebung des Betrachters und dessen Gemütszustand verändern. Eliasson will keine elitäre, exklusive Kunst. Sie soll spielerisch und demokratisch sein, Massenattraktion mit Sinn. »Innen Stadt Außen«, seine erste große Einzelausstellung, ist noch bis 9. August im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.