You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Deutscher Fassadenpreis 2012 – Ausschreibung eröffnet

Bis zum 18. Mai 2012 läuft die Einreichungsfrist für den Deutschen Fassadenpreis 2012, der von Brillux ausgelobt wird und mit 20.000 Euro dotiert ist.
Zum Zuge kommen Objekte unterschiedlichster Art, die in fünf Kategorien miteinander konkurrieren. Um eine transparente Bewertung und die Vergleichbarkeit der teilnehmenden Objekte zu gewährleisten, gibt es die vier Kategorien:
  • Wohn- und Geschäftshäuser
  • Industrie- und Gewerbebauten
  • Historische Gebäude und Stilfassaden
  • Öffentliche Gebäude
 
In der Sonderkategorie »Energieeffiziente Fassadendämmung« werden seit 2010 Preise für Leistungen vergeben, die eine außenseitige Wärmedämmung besonders gelungen mit einer ausdrucksstarken Fassadengestaltung verbinden.
 
Für künstlerische und designbetonte Arbeiten von Planern, Gestaltern und Handwerkern wird zusätzlich ein Förderpreis vergeben. Hier wünscht sich die Jury Einreichungen aus den Bereichen Kunst am Bau bis hin zu begehbaren Raumskulpturen.
 
Neben der Vergabe des Preisgeldes stellt Brillux den Preisträgern professionelles Fotomaterial der Preisträgerobjekte sowie redaktionelle Berichte für die lokale Tagespresse zur Verfügung.
 
Einsendeschluss: 18. Mai 2012 (Poststempel)
Jurysitzung: 29. Juni 2012
Preisverleihung: 12. September 2012

 
Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen
 
Seit 21 Jahren kürt der Wettbewerb die gelungensten Entwürfe und Ausführungen eines Baujahres. Die Rückschau zeigt: Vom renommierten Planerbüro bis zum jungen Newcomer-Architekten, von großen Handwerksbetrieben aus den Metropolen bis zu ganz kleinen Handwerksfirmen aus ländlichen Regionen waren alle Gruppen unter den Preisträgern vertreten.
1. Preis 2011, Kategorie: Wohn- und Geschäftshäuser:
Wohnanlage Alsterdorfer Straße 492 – 496a, 22337 Hamburg
 
Aus der Jurybewertung: »Der überraschende Wechsel der unterschiedlichen haptischen Ausbildungen der beiden Fassadenmaterialien ist spannungsreich und weckt Interesse. Die „Elefantenhaut“ der Ziegel nähert sich durch ihren Anteil an weißen Farbflecken dem Putz bis zu diesem freundschaftlichen Dialog.«
1. Preis 2011, Kategorie: Energieeffiziente Fassadendämmung
Wohnhäuser Schenefelder Holt 2 + 90, 22589 Hamburg
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.