You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Dezente Entwässerungslösungen für das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen

Schlitzrinnen von Richard Brink
Dipl. - Des. Sebastian Brink

Das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen bildet eine zentrale Anlaufstelle für Bürger und prägt das Stadtbild maßgeblich. In einer Bauzeit von etwa vier Jahren wurde das Gebäude aus den 1920er Jahren nach den Plänen der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) unter Erhalt der Bestandsfassade neu errichtet.

Die Außenanlagen hat das Berliner Büro Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten geplant, ausführendes Unternehmen war die Garten- und Landschaftsbau Vornholt GmbH. Um anfallenden Niederschlag von dem ca. 2200 m² großen Alfred-Fischer-Platz effizient abzuleiten, kam eine dezente Linienentwässerung mit maßgefertigten Schlitzrinnen und Revisionskästen der Firma Richard Brink zum Einsatz. Für die Fassadenentwässerung hat das Unternehmen außerdem massive Entwässerungsrinnen und Maschenroste aus Edelstahl geliefert. Da der Platz sowie der Eingang zum Bürgerforum im Erdgeschoss des Hans-Sachs-Hauses mit einem Gewicht von bis zu 35 t belastbar sein sollten, wurden alle eingesetzten Rinnen in Schwerlastausführung gefertigt.

Dipl. - Des. Sebastian Brink
Dipl. - Des. Sebastian Brink
Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.