You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Dezenter Hintergrund

graue Flachwebteppichboden »Eco Syn«
Foto: Hans-Georg Esch, D-Hennef

Die neue Zentrale der Xella Gruppe im Duisburger Süden bündelt die Aktivitäten der vier Marken Fermacell, Ytong, Silka und Hebel an einem Standort und beherbergt auf ca. 8000 m2 rund 340 Mitarbeiter. Deutlichen Bezug zum jeweiligen Charakter der Marken nahm die Innenarchitektin Claudia De Bruyn mit der Innenraumgestaltung des streng symmetrischen Baus. Weiße Wände und das durchgängig dezente Grau der Böden lassen die Decken in den CI-Farben der Marken besonders gut zur Geltung kommen. Die Lounge ist mit kubischen Sesseln und kleinen weißen Metalltischen ausgestattet, die durch ihre spezielle geometrische Aufstellung verschieden großen Personenkreisen Platz bieten. Auch hier bietet der graue Flachwebteppichboden »Eco Syn«, den Two Design für Carpet Concept entwarf, einen neutralen Hintergrund für die verschiedenen Markenwelten. Der Boden steht für Langlebigkeit und ästhetische Konsequenz ebenso wie für Innovationskraft und nachhaltiges Bauen. Als Polmaterial werden hochwertige »Antron Legacy«-
Teppichfasern eingesetzt.

graue Flachwebteppichboden »Eco Syn«
Foto: Hans-Georg Esch, D-Hennef
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN 12/2011

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.