You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Marcus Bredt

Die Academy for Architectural Culture auf der Biennale

Ausstellung 1
future practice. practice future.
Studying at the Academy for Architectural Culture (aac) in Hamburg

Ausstellung vom 28. Mai bis 27. November 2016 im Palazzo Rossini
Eröffnung im Palazzo Rossini am 26. Mai 2016 um 16 Uhr

Hier präsentiert sich die private und gemeinnützige Einrichtung mit Sitz in Hamburg. Mit Forschungsstudien und Kursen widmet sich die aac ganzjährig der Lösungsfindung von relevanten architektonischen Fragestellungen und der Weiterbildung von jungen Architekten aus verschiedenen Kulturkreisen. Die Lehre der Akademie spiegelt die gmp-Philosophie, Erfahrung und Umsetzung von Architektur im sozialen Kontext wider und bietet Einblicke in die Bewältigung von differenten aufgaben im nationalen und internationalen Raum. Aus der Perspektive der angehenden Architekten führt die Ausstellung durch einen Parcours der die Kompetenzen thematisiert, derer es bedarf, um die Aufgaben und Herausforderungen des Berufes verantwortungsvoll bewältigen zu können.


Ausstellung 2
European Cultural Centre Venice
Dialogisches Entwerfen zwischen Tradition und Moderne

Ausstellung vom 28. Mai bis 27. November 2016 im Palazzo Mora

Im Rahmen der Ausstellung "TIME - SPACE - EXISTENCE" der Global Art Affairs Foundation im Palazzo Mora werden die Ergebnisse des aac-Frühjahrsworkshops 2015 präsentiert. Damit werden die Entwurfsarbeiten in dem Gebäude zu sehen sein, dessen Umnutzung zum zukünftigen European Cultural Centre (EEC) die Aufgabenstellung des Kurses darstellte.


Workshop
Vom Modul zum Stadtquartier – Case Study Houses für Berlin im 21. Jahrhundert
aac-Workshop, Sommer 2016, vom 26. bis 28. Mai 2016 zu Gast auf der Biennale, danach Fortsetzung in Hamburg bis zum 17. Juni 2016

In den jüngsten Migrationswellen manifestiert sich die Wandlung der Menschheit von ruralen Verhältnissen hin zu einer mehrheitlich urban geprägten Gesellschaft der Zukunft. Der Umbruch schärft unseren Blick auf eine Herausforderung, die in den meisten Metropolen längst Realität ist: Die vehemente Dynamik einer wachsenden Stadt, die zugleich allen Bevölkerungsschichten zu erschwinglichen Konditionen ein Wohnen und Arbeiten auch in ihren zentraleren Lagen ermöglicht. Der Workshop wird von Meinhard von Gerkan, Stephan Schütz und Johann von Mansberg geleitet. Die Ergebnisse des Workshops werden anschließend im Palazzo Rossini ausgestellt.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.