You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Die Renaissance leichter Betone in der Architektur

Leichtbetone sind geeignete Materialien, um die widersprüchlich scheinenden Anforderungen an Massivität und niedriger Wärmeleitung zu erfüllen. Die monolithischen Konstruktionen machen einen aufwändigen mehrschichtigen Aufbau mit zusätzlicher Wärmedämmung überflüssig. Die Ebene der Verglasung von Fenstern kann ohne Wärmebrücken und aufwändige Details innerhalb einer Öffnung von außenbündig nach innenbündig wechseln. Aufgrund ihrer niedrigen Rohdichte und dem daraus resultierenden niedrigen Eigengewicht können mit Leichtbetonen große Spannweiten stützenfrei überspannt werden und das Schwingungsverhalten optimiert werden. Dass auch die Sichtbetonoberflächen von Leichtbetonen eine hohe Qualität haben können beweisen nicht nur zahlreiche aktuelle Einfamilienhäuser, sondern auch Großbauten wie das Land- und Amtsgericht in Frankfurt/Oder von Bumiller & Junkers Architekten.
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2007

Massive Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.