You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Die Zukunft des Wohnens testen

Im Rahmen des Experiments Model Home 2020 entwickelte Velux in europaweit sechs Bauprojekten neue Wege für das Wohnen und Arbeiten mit angenehmem Raumklima, viel Tageslicht und optimaler Energieeffizienz. Die beiden dänischen Konzepthäuser, das Einfamilienhaus "Home for Life" in Aarhus und das Verwaltungsgebäude "Green Lighthouse" an der Universität Kopenhagen, sind fertig gestellt und an ihre Nutzer übergeben. Das "CarbonLight Home" in Großbritannien und "Maison Air et Lumière" in Frankreich befinden sich in der Besichtigungsphase, in das österreichische "Sunlighthouse" und das deutsche "LichtAktiv Haus" werden demnächst Testfamilien einziehen.

Model Home 2020

Von Januar bis Ende Oktober 2011 nutzten knapp 2.200 Besucher die Möglichkeit, das LichtAktiv Haus in Hamburg Wilhelmsburg zu besichtigen und sich über das Bauen und Wohnen der Zukunft zu informieren.

Mit dem in ein Nullenergiehaus verwandelten Siedlerhaus aus den 1950er Jahren zeigt Velux im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Hamburg, wie sich ein anspruchsvolles Modernisierungsvorhaben umsetzen lässt. Dabei deckt die zukunftsweisend modernisierte Doppelhaushälfte die benötigte Energie vollständig durch erneuerbare Energien ab und erreicht CO2-Neutralität im Betrieb.

In den vergangenen Monaten wurde das LichtAktiv Haus für Fachveranstaltungen genutzt und stand für Besichtigungen offen. Es referierten Experten wie Manfred Hegger, Professor für Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, und Lichtplaner Professor Peter Andres im Rahmen einer Veranstaltungsreihe für Architekten über die Top-Themen der Branche und diskutierten mit dem Fachpublikum die Zukunft nachhaltiger Architektur.

Auch die IBA Hamburg und der Verband Wohneigentum nutzten das LichtAktiv Haus für Führungen und Veranstaltungen und darüber hinaus war das Haus für die breite Öffentlichkeit zugängig. Nun schließt das LichtAktiv Haus vorläufig seine Türen und bereitet sich auf die nächste Phase des Experiments vor.

Testfamilien im dänischen Home for Life und im deutschen LichtAktiv Haus
Die Testfamilien im dänischen Home for Life (links) und im deutschen LichtAktiv Haus (rechts).

Um herauszufinden, wie sich die Wohnvision in der Praxis bewährt, wird Ende 2011 eine Familie für zwei Jahre in das LichtAktiv Haus einziehen und das Wohnen der Zukunft auf die Probe stellen. Während der Velux Testfamilie des deutschen Model Homes 2020 die Testphase noch bevorsteht ist diese im dänischen Modelprojekt "Home for Life" bereits abgeschlossen. Ein Jahr lang absolvierte die fünfköpfige Familie Simonsens im dänischen Aarhus den Wohntest. Dieser Praxistest liefert der Baubranche wertvolle Erkenntnisse, wie sich die Herausforderungen zukunftsweisender Wohnräume meistern lassen. "Die Erfahrungen aus dem Projekt zeigen, dass es bis 2020 möglich sein wird, Aktivhäuser zum gängigen Standard zu machen. Dieses Projekt war ein unschätzbar wertvoller Lernprozess, der uns einmalige Daten und Erkenntnisse über Produkte, Lösungen und Wohnanforderungen lieferte. Wir haben erkannt, dass die Puzzleteile Technik, Baustoffe, Architekturkonzept und Wohnanforderungen äußerst sorgfältig aufeinander abgestimmt werden müssen. Das Haus hat uns gezeigt, wie sensibel es auf Schwankungen und Veränderungen reagiert und wie viele Faktoren bedacht werden wollen, um das beste Ergebnis zu erzielen", sagt Lone Feifer, strategische Projektleiterin bei Velux A/S.

Weitere Informationen zum dänischen Velux Model Home "Home for Life" finden Sie hier

Weitere Informationen zum deutschen Velux Model Home "LichtAktiv Haus" finden Sie hier

Bildrechte: Velux Deutschland GmbH, Velux A/S

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.