You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Botanischer Garten, Culiacan, Mexico, Foto: Iwan Baan

Dimensionen von Landschaft: Tatiana Bilbao Estudio im Architekturzentrum Wien

Tatiana Bilbao sieht die Architektur als Werkzeug um zur sozialen und ökologischen Verbesserung beizutragen. Exakte Analysen und eine interdisziplinäre Herangehensweise bilden den Kern ihrer Arbeit. Bilbaos breit gefächertes Werk entsteht oft in Kollaboration mit anderen Architekten, Landschaftsarchitektinnen, Künstlern oder auch Bewohnerinnen. Die Konfrontation mit unterschiedlichen Ansätzen und Ideen ist für Bilbao essenziell, um für Entwicklung offen zu bleiben und den Kontext statt einzelner Auftraggeber in den Vordergrund zu stellen. Genauso vielfältig wie ihre Arbeitsweise ist auch ihr Werk. Es reicht von einer Pilgerroute, über soziale Wohnungsbauprojekte bis zu einem botanischen Garten.
Bei sämtlichen Projekten steht der unmittelbare Kontext, die Analyse der Landschaft und der sozialen Bedingungen im Zentrum. Die Ausstellung erkundet verschiedene Dimensionen von „Landschaft“ – von der mexikanischen Landschaft über Stadtlandschaften bis zu sozialen und kulturellen Landschaften.

Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Louisiana Museum of Modern Art entstand, nähert sich Tatiana Bilbao mit einer Fülle an sehr unterschiedlichen Modellen. Diese erstrecken sich auf einer handgezeichneten Landschaft im ganzen Raum, gesäumt von dicht bestückten „Kabinetten der Neugierde“. Darin befinden sich Materialproben, Arbeitsmodelle und Skizzen, die den Prozess der Projekte veranschaulichen, begleitet mit Fotos von Iwan Baan. Raumgreifende Installationen im Innen- und Außenraum verdeutlichen Materialität wie Dimension. Landschaftscollagen treten in einen Dialog mit ausgewählten Objekten aus der Sammlung des Architekturzentrum Wien und seiner über 25-jährigen Ausstellungsgeschichte.

Die Ausstellung eröffnet am 18. August 2021 mit einem Werkvortrag von Tatiana Bilbao, sowie einem anschließenden Sommerfest im Hof des Architekturzentrums. Interessierte haben dann bis Januar 2022 die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.