You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Zentralbibliothek Oodi, ALA Architects, Helsinki

Dynamisch und energieeffizient: Zentralbibliothek Oodi in Helsinki

ALA Architects konzipieren die Zentralbibliothek als dreigeschossigen Riegelbau, der über dramatische architektonische Gesten mit seiner Umgebung interagiert und dank lokaler Materialien und maximalem Tageslichteinfall extrem energieeffizient ist. Während die Ansichten der unteren beiden Geschosse in finnische Fichte gekleidet sind, ist das oberste Stockwerk rundum verglast und bietet Panoramaausblicke auf die nordische Metropole.

In westlicher Richtung öffnet sich der Bibliotheksbau in Form einer enormen, geschwungenen Brückenkonstruktion zu dem davorliegenden Hauptplatz und dem angrenzenden Parlamentsgebäude hin. Diese Stahlträger bringen Bewegung in das Design von Oodi. Sie kragen über den Platz aus und kreieren einen witterungsgeschützten Eingangsbereich, sowie eine Terrasse im obersten Geschoss. Raumhohe Verglasungen unter dem Vordach lassen die Grenzen zwischen Innen und Außen verschwimmen und den öffentlichen Platz regelrecht in die Bibliothek hineinfließen.

Das Raumprogramm der Zentralbibliothek organisiert sich anhand der einzelnen Stockwerke. Im Erdgeschoss finden die hochfrequentierten Funktionen einen Platz: Rund um die stützenfreie Lobby gruppieren sich Familienbibliothek, Kino, Café und Restaurant, sowie Auditorium, Galerie- und Ausstellungsflächen.

Das oberste Niveau umfasst eine weitläufige, bewegte Bibliothekslandschaft mit rund 100.000 Medien, die ALA Architects selbst als den »Bücherhimmel« bezeichnen. Dieser lädt zum Lesen, Lernen und Verweilen ein und wird von einer zarten, weißen Dachstruktur überspannt, die wie Wolken über dem Himmel zu schweben scheint.

Den Abschluss bildet das Zwischengeschoss. Dieses wird von den geometrischen Besonderheiten der anderen beiden Stockwerke strukturiert und setzt sich aus unterschiedlich privaten Zonen zusammen. Es gibt Arbeitsbereiche zur gemeinschaftlichen Nutzung, Ton- und Fotostudio, sowie einen »Maker Space« und ein »Living Lab«, die zur kreativen Entfaltung einladen und mit moderner Technik ausgestattet sind.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2019
Wohnen im ländlichen Raum, DETAIL 9/2019

Wohnen im ländlichen Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.