You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Wohnungsbau, Montmartre, Paris, Atelier Kempe Thill, Fres Architectes, Foto: Ulrich Schwarz

Edle Glaskuben: Sozialwohnungen am Montmartre

Einsparpotenzial bot die hohe Dichte der kompakt konzipierten Blocks. Zum Raumprogramm gehören 50 Sozialwohnungen, öffentliche Nutzungen und eine Tiefgarage. Ein begrünter Hof verbindet die 19 x 20 m großen Bauten, die zentrale Erschließung erlaubt eine freie Platzierung der Räume an der Fassade.

Charakteristisches Element des Projekts sind die umlaufenden Wintergärten, die ­viele Funktionen zugleich erfüllen: Sie dienen als Klimapuffer, Lärmschutz und Erweiterung des Wohnraums. Deren rahmenlose gläserne Schiebetüren geben Ausblicke auf die Umgebung frei und wahren die Privatsphäre, ein bodentiefer Vorhang sorgt für Sonnen­schutz. Das Glas verleiht den Gebäuden einen edlen Anstrich, der durch champagnerfarbenes Wellblech an der Fassade verstärkt wird. Die Wohnungen wirken trotz geringer Raumhöhe hell und offen, da sie meist zweiseitig über Eck orientiert und großzügig verglast sind.

Die Kosten blieben dennoch im Rahmen, da die Gebäudehöhe maximal ausgenutzt wurde, die Betondecken mussten hierfür auf 20 cm beschränkt und roh belassen werden. Der reduzierte Ausbau verleiht dem Gebäude einen industriellen Charme und konnte auch große Bautoleranzen auf­nehmen. Das Anliegen der Architekten dem negativen Image des sozialen Wohnungsbaus zu entkommen, gelang mit einer Mischung aus rohem Minimalismus und edlem Material.

Kurze Werbepause

Eine ausführliche Print-Dokumentation zum Thema »Kostengünstiger Wohnungsbau« finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 4/2018

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2018
DETAIL 4/2018, Kostengünstiger Wohnungsbau

Kostengünstiger Wohnungsbau

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.