You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Edle Wandoberfläche

Tapeten von Marburger Tapetenfabrik
Foto: Hersteller

Dass Tapeten nicht allein aus Mustern auf Vlies bestehen, beweist eine neue Kollektion der Marburger Tapetenfabrik. »Ulf Moritz – Imagination« ist die sechste Zusammenarbeit mit dem in Amsterdam lebenden Designer und gleichzeitig ein Experiment mit Materialien. Dazu gehört Basaltgarn, das in einige Modelle der Wandverkleidungen eingearbeitet wurde. Für die Gewinnung der Fäden wurden ausgesuchte Basaltsteine geschmolzen und aus der Schmelze Hunderte Fasern gezogen. Das ansonsten im Automobil- und Bootsbau eingesetzte Material ist nicht brennbar und kann flexibel verarbeitet werden. Den Tapeten verleiht es einen kostbaren Aspekt, der durch die Farben Smaragd, Azur, Rubin, Kupfer, Ivory oder Emerald zusätlich intensiviert wird. Ebenso ungewöhnlich ist im Fall eines anderen Modells der Einsatz von Mica, einem Glimmerschiefer, der als Blättchen auf die Tapete gestreut und als Streifen ausgearbeitet wird. Auf Unitapeten platzierte Punkte aus feinen Glasperlen, ein durch eine eine Lacklinie erzeugter Polsterlook, die Optik einer Betonwand, Barockdesign, Hahnentrittmuster oder eine Sternenhimmeltapete sind ebenso Teil des insgesamt 65 Vliestapeten und
8 Digitaldrucken, umfassenden Sortiments. Nicht zuletzt ist ein Dessin im Blattgoldlook hervorzuheben, bei der eine subtil gedruckte Farbschattierung der matten Oberfläche eine besondere Wirkung verleiht.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2015

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.