You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
ZEBAU, Effiziente Gebäude 2017, Hamburg

Effiziente Gebäude 2017

Planen und Bauen für die Zukunft - mehr als die Summe seiner Teile
Die integrale Planung von effizienten Wohngebäuden und Bildungsbauten erfordert von Architekten ein stetig wachsendes Know-how in verschiedenen Disziplinen. Nicht immer ist es dabei einfach, Neuentwicklungen am Markt im Blick zu behalten und über aktuelle Forschungsergebnisse informiert zu sein. Die »Effiziente Gebäude 2017« wagt den Blick in die Zukunft des Bauens, präsentiert effiziente Gebäude- und Energiekonzepte und liefert mit Fachvorträgen, einer Werkschau und Produktausstellung viel Inspiration für gegenwärtige und zukünftige Bauprojekte.

Hocheffiziente Bildungsbauten - Vom Kindergarten bis zur Schule
Hocheffiziente Bildungsbauten haben viele Gesichter: Mal kommen sie als CO2-sparendes Sportzentrum in Holzbauweise daher, mal als Schule im Effizienzhaus-Plus-Standard oder als Zukunftskindergarten, der im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit als klimaneutrales Energieplusgebäude geplant wurde. Die in den Nachmittagsforen vorgestellten Projekte zeigen, dass ein ressourcenschonendes Bauen mit regenerativen Energien und der Integration einer nachhaltigen Gebäudetechnik auch in der Praxis umsetzbar ist.

Herausforderungen im Planungsalltag
Baupraktische Hürden im Planungsalltag frühzeitig erkennen und überwinden – darin besteht die Herausforderung, um zukunftsfähige Gebäudekonzepte erfolgreich umzusetzen. High-Tech oder Low-Tech, Versorgung mit regenerativen Energien, Niedrigstenergie- oder Effizienzhaus Plus? Neben der Gelegenheit verschiedene Konzeptvarianten der Gebäudetechnik zu diskutieren, gibt es die Gelegenheit unterschiedliche Komponenten der technischen Gebäudeausstattung  z.B. zur Heizung, Lüftung oder Nutzerbedienung detaillierter zu betrachten und neue Perspektiven auf mögliche Einsparpotentiale zu erlangen.
Die gesammelten Erkenntnisse aus Monitorings und Simulationen helfen dabei »up-to-date« im Planungsalltag zu bleiben und regen an, Optimierungen an eigenen Projekten vorzunehmen.

Einklang von Architektur und Technik
Mit erfolgreich umgesetzten Gebäudekonzepten die Energiewende vorantreiben – dieser Grundgedanke vereint die auf der »Effiziente Gebäude 2017« vorgestellten Pilotprojekte und Best-Practice-Modelle. Neben einem Fachvortrag zum Erweiterungsbau des Umweltbundesamts in Dessau-Roßlau, zeigen u.a. die Transformation eines Einfamilienhauses in ein KfW-Effizienzhaus, ein Nur-Strom-Haus und ein neues Sonnenhauskonzept, dass energetische Vorteile und Komfort für den Nutzer Hand in Hand gehen können. Zukunftsfähige Architekturansätze erfordern ganzheitliche Gebäude- und Energiekonzepte, die bauphysikalische Überlegungen in die Planung einbeziehen und architektonische Gestaltungsansprüche dabei nicht vernachlässigen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.