You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Eiffelturm bleibt unverändert

Wir freuen uns, dass der Eiffelturm in Paris doch so bleibt, wie er ist. Nachdem in den vergangenen Wochen alle großen Architektur-Redaktionen - und zugegeben wir auch - auf die falsche Meldung hereingefallen waren, der Eiffelturm erhielte temporär eine Erweiterung der obersten Besucherplattform, gibt es nun Entwarnung.

Eine geschickt platzierte Pressemitteilung, gute Renderings und plausible Argumente, insgesamt also ein toller Marketing-Coup von Serero Architectes aus Paris. Sie hätten einen Wettbewerb gewonnen, bei dem zum 120. Jubiläum des berühmten Wahrzeichens eine temporäre Installation an der Spitze des Turms dessen Besucherkapazitäten verdoppeln sollte. Auch wenn es schwer zu glauben war, den Franzosen hätten wir es zugetraut.
Und damit befanden wir uns in bester Gesellschaft. Es berichteten weltweit auch der Guardian, die New York Times, Archinect, BauNetz und viele andere mehr.
Für die Fehlinformation möchten wir uns hiermit entschuldigen.
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.