You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ein Quadrat für alle Fälle

Kommunikation und Vernetzung entscheiden maßgeblich über unternehmerischen Erfolg in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts. Wichtig ist dabei, wie man sich im Büro und auch außerhalb des Arbeitsplatzes kommunikativ verbindet. »Tangram« ist das Sitz-Modul für offene, informelle Runden, in denen Ideen entwickelt und Entscheidungen getroffen werden. Interstuhl konzipierte die Soft-Seating-Lösung gezielt für Büro-, Lounge- und Wartebereiche, wo Menschen zusammenkommen.

Die Grundidee ist ein Quadrat, das der Designer An­dreas Krob vom Schweizer Designbüro B4K in vier asymmetrische Sitzecken geteilt hat, bei denen nur ein rechter Winkel erhalten blieb. Dabei führt die reduzierte Einzelform zur variantenreichen Gestaltungsvielfalt in der Gruppe. Trapezförmige Hocker sowie ein Tisch für Notebookarbeit oder Bewirtung ermöglichen weiteren Komfort. Transluzente sowie akustisch wirksame Paravents, die die Gruppe vom Rest des Raums abtrennen, ­ergänzen die Sitzmodule.

Weitere Informationen: Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG, Meßstetten-Tieringen

Kurze Werbepause

Sitz-Modul Tangram von Interstuhl

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 1+2/2017
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.