You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ein Refugium in den Bäumen

Der Bau von Baumhäusern ist bekanntlich eine Angelegenheit für „das Kind im Manne“. Da machen auch gestandene Architekten keine Ausnahme: Michael Schumacher vom Büro schneider + schumacher aus Frankfurt hat gemeinsam mit seiner Tochter ein Baumhaus entwickelt, das inzwischen auch als Bausatz im Handel erhältlich ist.

schneider schumacher, baumhaus, frankfurt
Foto: Jörg Hempel
schneider schumacher, baumhaus, frankfurt

„Claras Baumhaus ist nicht nur ein Baumhaus – es ist ein Stück Baukultur für den Garten, an dem Groß und Klein Freude haben“, heißt es im Architektentext zu „Claras Baumhaus“. Und weiter: „Luftig leicht schwebt das Holzhäuschen mit seiner grünen Mütze zwischen den Bäumen oder steht als Pfahlbau im oder am Wasser.“

Der Entwurf zum Haus stammt von Michael Schumacher und seiner Tochter Clara, die den Wunsch nach einem Baumhaus mit einer möglichst großen Liegefläche geäußert hatte. „Leicht und elegant soll es wirken“ und „zwischen den Bäumen hängen“ so ihr Wunsch. Daraus entstanden ist ein Haus mit einem quadratischen Grundriss, der auf der Fläche einer 2x2m großen Matratze aufbaut, die um 45° Grad gedreht wurde, um rundherum eine Art Sitzbank zu erhalten.
In Zusammenarbeit mit der Schreinerei Hein aus Waldbüttelbrunn wurde ein Bausatz entwickelt mit vorgefertigten Einzelteilen aus „WISA Spruce“ (verleimten Holzplatten, die wetterfest und leicht sind). Anhand einer Bauanleitung kann das Haus dann zusammengebaut und mit Hilfe von Seilen in die Bäume gezogen und befestigt werden. Das erste Baumhaus wurde auf einem Grundstück in Solingen errichtet und eingerichtet. Künftig ist es für jedermann bei der Schreinerei Hein in Waldbüttelbrunn erhältlich. Das Haus wiegt leer rund 400 Kilogramm und eignet sich für eine Nutzlast von maximal 280 Kilogramm, entsprechend vier ausgewachsenen Personen.

Hier ein Auszug aus der Bauanleitung:


„1. Vorbereitung der späteren Befestigung
Die vier Aufhängseile im Baum befestigen: Dazu werden 10mm Edelstahlseile (nicht Teil des Bausatzes, wir beraten Sie gerne), die an den baumberührenden Stellen mit einem Schlauch umhüllt sein sollten, in entsprechender Höhe an ausreichend starken Ästen befestigt. Etwa einen Meter höher, als das Baumhaus mit seinem Boden zu hängen kommen soll, befestigen Sie an den Aufhängeseilen eine Rolle, über die sie dann ein Hilfsseil führen können, an dem Sie das Baumhaus später hochziehen.

2. Aufbau des Baumhauses
Wenn die Seile hängen, beginnen Sie mit dem Aufbau des Baumhauses[...]. Sie benötigen haushaltsübliche Werkzeuge und zum späteren Fixieren der Verglasung eine Silikonspritze. Der Aufbau dauert ungefähr drei Tage, die Zeit zum Anstreichen der Holzteile nicht eingerechnet. Wenn Sie das Baumhaus mit Ihren Kindern errichten, benötigen Sie mehr Zeit, haben aber auch mehr Freude [...].“

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.