You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Eindrucksvolle Gedenkstätte

Foto: Dr. Krekeler Generalplaner, Brandenburg

Mit der schwierigen Entwurfsaufgabe, aus der Schule Nr. 1 in Beslan, an der im September 2004 ein brutaler Terrorakt stattgefunden hatte, bei dem viele Kinder und Erwachsene ums Leben gekommen waren, eine nationale Gedenkstätte zu entwickeln, wurden die Architekten Dr. Krekeler Generalplaner GmbH aus Brandenburg an der Havel von der Regierung Nordossetien/Alalien beauftragt. Die Turnhalle, in welcher der größte Teil der über 1.100 Geiseln festgehalten wurden, bildet hierbei das Zentrum der Gedenkstätte. Dies wird durch eine um die ehemalige Turnhalle gelegte, schützende neue Gebäudehülle betont.

Als Vorbild für die Form dieser neuen Hülle diente ein elliptisch geformter Trauerkranz, wie er in Beslan vielfach zu finden ist. Somit steht dieser Baukörper selbst symbolisch für einen Trauerkranz. Die 106 benötigten Metallbahnen mit einer Länge von jeweils ca. 11 m wurden im Berliner Unternehmen Karl Dieringer gefertigt. Die Herstellung stellte an den Metallbau größte Anforderungen hinsichtlich Arbeitsvorbereitung und Fertigung. Die goldenen Metallbahnen bestehen aus einer 1 mm starken, witterungsbeständigen Kupferlegierung, »Tecu-Gold«.

Die senkrechten Bahnen wurden in einer Breite von 1 m vom Hersteller KME angeliefert und entsprechend der vorgegebenen Breite bei Dieringer konfektioniert, bearbeitet und anschließend auf speziell angefertigten Paletten verpackt. Alle Metallbahnen ­erhielten bei dem IFBS-Mitgliedsbetrieb ein exakt gestanztes Lochmuster, je Teil ins­gesamt 40.000 Löcher, was in der Gesamtansicht aus der Entfernung das Bild einer im Kaukasus wachsenden Blume, die als Symbol für Unberührtheit und Unschuld gilt, ergibt. Da sich das Lochblech nicht überall an der Fassade befindet, entstanden gebäudehohe Öffnungen rund um den Baukörper, die an vielen Stellen ein Betreten des »Wandelgangs« zwischen Stützen und Außenwänden der ehemaligen Turnhalle ­ermöglichen.

www.karl-dieringer.de

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2014

»Konzept« Verdichtet wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.