You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Einfamilienhaus: Aus einem Guss

 

 

 

Klassische Formen und das Spiel mit Gegensätzen: das »Wohnhaus K« von Prinzmetal Architekten ist ein außergewöhnliches Einfamilienhaus. Der Baukörper besteht aus zwei Volumen, die sich im Verhältnis 2:1 überlagern. Jeder für sich erfüllt den Anspruch an die klassische Geometrie, die in der Auswahl der Fassadenmaterialen zusätzlich betont wird. Eine Hülle aus blauschwarzen Faserzementtafeln von Eternit AG umgibt das Gebäude an Traufseite und Dach.

Das kleinformatige Deckungsbild Linum erzeugt hier eine weitgehend geschlossene Oberfläche und legt sich wie aus einem Guss über die Gebäudeform. Mit höchster Genauigkeit verfolgten die Planer die Ausführung der Details. Um die Wirkung der Gebäudesprache zu unterstreichen, wurde auf Dachüberstände verzichtet und sämtliche Wasserabführungen hinter den Fassadenplatten ausgeführt. So entstand ein nahtloser Übergang zwischen Dach und Fassade. In der Ansicht der Giebelseite steht die dunkle Deckung in deutlichem Kontrast zum hellen Putz und liest sich wie eine Konturzeichnung des Entwurfskonzepts.

Kurze Werbepause

Faserzementtafeln von Eternit
Alle Fotos: Christina Kratzenberg, Stuttgart
Faserzementtafeln von Eternit
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.