You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Steimle Architekten, Bücherei, Kressbronn

Eingegossen: Bücherei von Steimle Architekten

Die Gemeinde Kressbronn am Bodensee hat Zuwachs bekommen. Zwischen Rathaus und Festhalle ergänzt die umgebaute Scheune das Ensemble. Darin kommen die Bücherei und ein Bürgertreff unter, die dank der neuen Außenraumgestaltung auch städteräumlich gleich in das Gespann eingebunden wurden.

Das Stuttgarter Architekturbüro Steimle, mit Dependance am Bodensee, nahm sich der Aufgabe des Umbaus mit besonders großer Rücksicht und Respekt an. Indem sie die Eingriffe auf ein Mindestmaß reduzierten, gingen sie sicher, den Charakter des Stadels zu wahren. Von Außen fällt zuerst das typische, weit auskragende Dach auf. Der historische Dachstuhl konnte zum Teil erhalten werden, wo nötig wurde er durch neue Balken ersetzt. Das Sockelgeschoss wiederum wurde aus Dämmbeton komplett neu aufgebaut. Die horizontale Bretterschalung ist eine Hommage an die frühere Stülpschalung, die tiefen Laibungen mit innen angeschlagenen Fenstern betonen die Massivität im Gegensatz zur filigranen Holzkonstruktion darüber. Um in den Räumen der Bücherei ein diffuses Licht zu erzeugen, ist die Fassade des Obergeschosses mit vertikalen Holzlatten verkleidet, die eingedreht montiert wurden, sodass dazwischen Lichtschlitze entstehen.

Im ehemaligen Tennengeschoss befinden sich heute ein Mehrzweckraum, Ausstellungsflächen und eine 24-Stunden Bibliothek. Von dort aus betritt man den geschlossen wirkenden Treppenraum aus Sichtbeton, der ab dem Obergeschoss zur monolithischen Treppenskulptur emporwächst. Der betonierte Einbau scheint frei unter dem filigranen Dachstuhl zu stehen. Eine Galerie bietet Raum für die Medien- und Zeitschriftensammlung der Bücherei und nutzt dabei die volle Höhe des Daches aus. Die Eingriffe von Steimle Architekten haben zwar den Ausdruck der Scheune verändert, insgesamt wurde dadurch aber die historische Bausubstanz gestärkt.

Auf dem DETAIL Kongress 2019, am 16. Oktober in Stuttgart, spricht Thomas Steimle (Geschäftsführer von Steimle Architekten) über das Projekt.
Jetzt Tickets sichern!

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

BGF: 860 m2
BRI: 3.500 m3
Fertigstellung: August 2018

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2019
Wohnen im ländlichen Raum, DETAIL 9/2019

Wohnen im ländlichen Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.