You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
EIPOS, Tagung, Fachveranstaltung

EIPOS-Sachverständigentage Immobilien- und Bauschadensbewertung
 am 19./20. Juni 2018

Die Themen des ersten Sachverständigentages “Immobilienbewertung“ sind eingebettet in die aktuelle Bewertungspraxis, umfassen aber auch darüberhinausgehende Gedankenanstöße. Vor wenigen Jahren galten negative Liegenschaftszinssätze als völlig utopisch. Aber wie sieht das heute aus? Sind negative Liegenschaftszinssätze vorstellbar und wenn ja, wie geht der Sachverständige damit um. Lösungsansätze zur richtigen Herangehensweise werden in einem Fachbeitrag vorgestellt. Ein weiterer Vortrag widmet sich dem Thema Bewertung von Logistikimmobilien. Wie fast in jedem Jahr muss sich der Sachverständige mit neuen Vorschriften oder Gesetzesänderungen auseinandersetzen. In diesem Jahr wird wohl die neue Datenschutz-Grundverordnung die größten Veränderungen mit sich bringen. Auch dieses Thema wird daher im Rahmen des ersten Veranstaltungstages adressiert.

An die Arbeit der Gutachterausschüsse werden von Sachverständigen häufig sehr hohe Erwartungen gestellt, die dann teilweise nicht erfüllt werden können. Woran liegt das? Die Sichtweise der Gutachterschüsse und ein Beitrag zur digitalen Fotografie im Sachverständigenwesen runden den EIPOS-Sachverständigentag Immobilienbewertung ab.

Am zweiten Veranstaltungstage findet bereits zum 20. Mal der EIPOS-Sachverständigentag „Sachverstand am Bau“ statt. Gemeinsam mit dem BVS Sachsen wird hier ein vielfältiges und fachlich anspruchsvolles Programm geboten, das aktuelle baufachliche und rechtliche Themen umfassend betrachtet.
Bausachverständige müssen sich auch immer wieder mit der technischen Gebäudeausrüstung auseinandersetzen, u.a. der Elektrotechnik. Dabei sorgt das Thema Blitzschutz zunehmend für Diskussionen und wird deshalb im Rahmen eines Fachvortrages thematisiert. Die Abdichtungsnorm DIN 18533 ist seit 2017 anerkanntes Regelwerk. Im Vortrag werden einerseits diese neuen Anforderungen an Abdichtungen erdberührter Bauteile, andererseits aber auch die in die Jahre gekommene Drännorm DIN 4095 beleuchtet. Wände bieten sowohl von innen, als auch von außen ein erhebliches Mangel- und Schadenspotential. Wo soll der Sachverständige besonders hinschauen und wie weit geht der Bestandsschutz, wenn Fassaden überarbeitet werden.

Den Schlusspunkt der Tagung setzt ein erfahrener Richter zum Thema Vergütungen des Sachverständigen im privat- und gerichtlichen Bereich.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.